Kategorie: Aktive

Torfestival beim Tabellenführer aus Freinsheim!

FV Freinsheim – FG08 Mutterstadt (2:2) 4:5 

Zur nächsten Partie der Bezirksliga Vorderpfalz waren die 08er unter besten Fußball Bedingungen zu Gast beim Tabellenführer aus Freinsheim. Mit breiter Brust und einer Menge Selbstvertrauen nach dem guten Pokalspiel unter der Woche, wollten die Mutterstadter Jungs von Beginn an zeigen, wer die 3 Punkte holen sollte. Mit Anpfiff stand man sehr strukturiert und agierte aus der Verteidigung mit schnellen und gezielten Konterbällen über die beiden Außenspieler. So dauerte es gerade mal 10 Minuten, ehe ein perfekt ausgespielter Angriff zum 0.1 durch D. Gerner führte. Man spielte direkt über 3 Stationen bis zum Torerfolg. Die Vorlage mit einem schönen Pass in die Schnittstelle spielte E.Arslan auf den sprintenden D.Gerner. Die Gastgeber blieben davon aber unbeeindruckt und spielten ebenfalls mit offenem Visier weiter. Freinsheim erhöhte den Druck auf die 08er Abwehr und schnürte diese im 16er ein. Hier beweis deren Stossstürmer D.Schinnerer Klasse und tanzte mit einer Körperdrehung den letzten Mann aus und vollstreckte zum 1:1 (18.). Das Selzer Team wirkte sichtlich über den schnellen Ausgleich geschockt und stand nach Anspiel viel zu tief als der nächste Angriff der Gastgeber startete. Erneut waren wir nicht in der Lage den Ball klar zu klären und versuchten das Ganze spielerisch, was zu einer Ecke für Freinsheim führte. Aus den Gewühl nach dem Eckball, kam der Ball über die Außen erneut ins 16er Zentrum und konnte aus stark abseitsverdächtiger Position durch T. Karch zum 2:1 (22.) eingeschoben werden. Binnen 4 Minuten war der Spielstand gedreht. In diesem Zeitraum verlor Mutterstadt die Struktur und ließ den Gegner zu viel Platz. Die Abstände zwischen den Reihen als auch zum Gegner stimmten nicht mehr. Allein der sehr gut aufgelegte Keeper D. Falkenstein rettete mit mehreren Glanzparaden das Team vor einem höheren Rückstand. Die FG08 Abwehr sammelte sich und konnte das Spiel wieder ruhiger gestalten, das Anrennen der Freinsheimer sollte jedoch bis zur Pause nicht aufhören. So kam es aus dem Nichts zu einem erneut sehr gut ausgespielten Konter über C.Pereira und einer maßgeschneiderten Flanke von K.Selzer, welche erneut der D.Gerner zum 2:2 (36.) Ausgleich verwertete. Dies war sodann auch der Halbzeitstand. Zur 2. Hälfte sah es aus Sicht der FG08 deutlich besser aus. Man kam mit mehr Elan und Spielwitz aus der Kabine und drückte von Beginn an Freinsheim in die eigene Hälfte. Mit einem sehenswürdigen Doppelschlag weckte man die Gastgeber aus dem Halbzeit-Tiefschlaf. Zuerst netzte K.Selzer nach feiner Einzelleistung selbst zu 2:3 (55.) ein, ehe er ein Zuspiel erneut über die Außen auf E.Arslan passte und dieser auf den im Zentrum eingerückten C. Pereira flankte. Allein vor dem bereits geschlagenen Keeper konnte er auf 2:4 (56.) erhöhen. Wer nun dachte dass die Gastgeber einknickten, sollten sich täuschen. Vom Doppelschlag nun endgültig wach, spielte der Tabellenführer nun erneut den offensiven Fußball aus Halbzeit 1 weiter. So dauerte es erneut nicht lange bis die Gastgeber wieder zum Anschluss kamen. Unser Schlussmann D. Falkenstein konnte zunächst einen sehr guten Schuss parieren, ehe er in der 64. Minute den Ball nach Treffer von O.Ziese zum 3:4 aus dem Netz holen musste. Trainer Selzer reagierte umgehend und wechselte die müde gelaufenen Spieler Semmler und Arslan aus und stabilisierte mit M.Hizarci und T. Rapp die Zentrale neu. Dies sollte sich auch direkt auszahlen, denn im folgenden Angriff kam nach gutem Zusammenspiel endlich wieder eine verwertbare Flanke ins Zentrum, welche F. Reithermann mit dem Kopf dankend annahm und zum 3:5 (68.) vollstreckte. Das Spiel wurde in den letzten 10 Minuten etwas härter, aber das gut leitende Schiedsrichterteam hatte alles Griff. Das FG08 Team überstand die letzten Minuten mit Kampfgeist und Zusammenhalt und musste nur noch die Ergebniskosmetik in der Nachspielzeit durch D.Schinnerer zum 4:5 (93.) hinnehmen. Fazit Trainer Selzer: Wichtiger Sieg für das Team! Nach positiver Stimmung trotz ausscheiden aus dem Verbandspokals, zeigte das Team Zusammenhalt und Kampfgeist. “Wir wollten hier unbedingt was holen und uns belohnen mit der erbrachten Leistung”. Dennoch gilt es einige individuelle Fehler abzustellen, welche wir im kleinen Kreis besprechen werden. Mit Blick auf die nächste englische Woche bleibt uns hier nicht viel Zeit. Heute feiern wir aber erstmal den Sieg und 3 Punkte!”, so das Trainer Team.

Bericht: MS

1B gewinnt in Dannstadt


SG Dannstadt/Rödersheim – FG08 Mutterstadt II 1:2
Schon die ersten Spielminuten waren prägend für die Partie, denn es stand nach 5 Minuten bereits 2:0 für die FG 08. Die schnellen Angriffe und das gute Kombinationsspiel der Mutterstadter überraschte die SG, die sich wohl auf eine andere Spielweise der Nullachter eingestellt hatte. Die FG 08 behielt das hohe Tempo und ließen Dannstadt/Rödersheim scheinbar kaum die Möglichkeit eigene Angriffe zu starten. Ab Mitte der ersten Hälfte fanden Aktionen beider Mannschaften hauptsächlich im Mittelfeld statt und es kam zu keinen zwingenden Torraumszenen mehr. Zur Halbzeit also Führung für Mutterstadt. Nach dem Wiederanpfiff kam die SG mit der nötigen Aggressivität aus der Kabine, die es braucht, um eine Partie noch zu drehen. Stark aufspielend und jetzt deutlich mehr Zweikämpfe gewinnend machte sie der FG 08 das Leben schwer. Die Bemühungen von Dannstadt/Rödersheim wurden dann auch in der 57.ten Minute mit dem Anschlusstreffer belohnt. Dieser Treffer brachte noch einmal richtig Fahrt in die Partie und die Abwehrreihen standen vermehrt im Mittelpunkt. Die FG08 hatte noch mehrere gute Aktionen nach vorne, aber leider wurden viele davon wegen Abseits abgepfiffen. Somit blieb es beim 1:2. Für die Nullachter geht es am Mittwoch mit dem Pokalhalbfinale in Deidesheim weiter und spätestens dort sollte das Spiel gegen Dannstadt/Rödersheim aus den Köpfen der Mannschaft sein. Es ist nur noch ein Schritt ins Pokalfinale. Auf geht’s Jungs.

Bernd Härtel

FLUTLICHTSPIEL AUF AUGENHÖHE IM SPORTPARK MUTTERSTADT!

FG08 MUTTERSTADT – FSV OFFENBACH (1:1)1:3

In der 4. Runde des Bitburger Verbandspokal traf man auf den favorisierten Landesligisten FSV Offenbach. Nach der Heimspiel Niederlage am letzten Sonntag zeigte sich das Team von Trainer K. Selzer mit einem neuen Gesicht! Von Beginn an merkte man keinen Klassenunterschied und die Marschrichtung schien klar zu sein. Nach kurzen gegenseitigen Abtasten und einigen Rutschpartien auf dem nassen Kunstrasen, erarbeiteten sich die 08er Jungs die ersten Chancen.

Bereits mit dem ersten nennenswerten Angriff konnte die FG08 nach Doppelpass über C. Pereira und D. Gerner, nach mustergültiger Flanke auf F. Reithermann die 1:0 (8.) Führung per Kopf erzielen.
Sichtlich davon überrascht agierten die Gäste zunächst sehr passiv und taten sich in den folgenden Minuten schwer im Spielaufbau.
Eine Reihe von Standards und einem Solo inklusive Abschluss von Gästestürmer T.Hörner, konnte der stark aufspielende Mutterstadter Goalie M.Horder mit einer Glanztat parieren. Der Druck auf die FG08 Abwehr wuchs, so dass es in der 19. Minute nach einer Ecke zum 1:1 Ausgleich kam. Nach einem Gewühl schaltete Gästespieler S. Wiegerling am schnellsten und staubte aus kurzer Distanz ab.

Im Anschluss versuchten die Gäste aus Offenbach mit dem quirligen Mittelfeldspieler T.Gleich weitere offensive Akzente zu setzen, rieben sich aber an der solide stehenden Abwehr um die Routiniers J.Kohlgrüber und C.Schott auf. Das Selzer Team beschränkte sich fortan auf eine geordneten Spielaufbau aus der Defensive heraus, um dann über die Außen schnelle Konter zu spielen.
Dies klappte nochmals kurz vor der Halbzeitpause nach Zuspiel von K.Selzer auf den technisch starken C.Pereira, der 3 Gegenspieler alleine ausspielte, um dann mit einem strammen Schuss den Abschluss am linken Torpfosten zu verpassen. Die Führung wäre hiernach nicht unverdient gewesen. So blieb es beim 1:1 und beide Teams verabschiedeten sich in die Kabinen.

Zur 2. Halbzeit musste die FG08 verletzungsbedingt Wechseln konnte jedoch an die Leistung erste Hälfte nahtlos anknüpfen. Das Team zeigte Kampfgeist und überzeugte durch die Laufarbeit. Auch hier sah man über weite Strecken der zweiten Hälfte keinen Klassenunterschied zu den Gästen aus der Landesliga.
Nach diversen Wechseln auf beider Seiten verlor das Spiel zunächst etwas an Struktur. Die Gäste konnten sich davon jedoch erneut über die Standards in Form von Eckbällen besser bzw. schneller aus der Situation spielen. Nach einem weiteren sehr gut ausgeführten Eckball sprang der Spieler D. Szadorf am höchsten und konnte den Ball per Kopf in die Maschen zum 1:2 (68.) wuchten.

Das Spiel wurde nun etwas härter und körperbetonter, welches sich in diversen Fouls und Nicklichkeiten zeigte. Dennoch leitete der junge Schiedsrichter L. Kranczoch die Partie souverän. Die FG08 steckte nicht auf und spielte in der Folgezeit nun etwas offensiver, was den Gästen nun mehr Platz im Mittelfeld eröffnete.
Erneut über Außen konnte der eingewechselte M.Hizarci einen schnellen Konter fast zum 2:2 abschließen, kam jedoch um 1-2 Schritte zu spät.

Die nun clever spielenden Offenbacher ließen den Ball und die Zeit ordentlich laufen, ehe es in der 82. Minute mit der (leider) schönsten Aktion des Spieles zur Entscheidung kam.
Nach einem Abspielfehler im Mittelkreis, stand unser Tormann etwas zu weit vor dem Kasten, dies sah Gäste Spieler M. Hayes. Mit einem spektakulärem Schuss über 40 Meter, der sich knapp unter die Latte senkte, konnte er unseren Tormann knapp zum 1:3 überwinden und die Weichen auf Sieg stellen.

Trotz der Niederlage zeigten die 08er eine klasse Teamleistung und sollten an dieser für das kommende Ligaspiel in 4 Tagen anknüpfen.

Die FG08 Mutterstadt bedankt sich bei den Zuschauern und Helfern und hofft auf weitere Unterstützung auf den Rängen am kommenden Wochenende beim Bezirksliga Auswärtspiel in Freinsheim.

1.Mannschaft verliert Zuhause gegen VfR Frankenthal

FG 08 Mutterstadt – VfR Frankenthal 1:4. Weil die Frankenthaler schnell und gefährlich nach vorne spielten, verdienten sie sich den Sieg. Die Nullachter agierten zu nervös und hektisch, dennoch fiel die Niederlage ein wenig zu hoch aus. Das 0:1 ging auf das Konto von Lozan, Hommrich baute die Führung aus. Die Hoffnung, die bei den Nullachtern aufkam, als Reithermann verkürzte, erwies sich nur als Ergebnis Korrektur. Erneut trafen Hommrich und Lozan.

Bild: Abschlusstraining

1B unterliegt im Heimspiel


FG08 Mutterstadt II – TuS Altrip 1:4
Nun hat es also auch die FG 08 erwischt, die erste Niederlage im fünften Spiel. Im Spitzenspiel der B-Klasse Rhein-Mittelhardt Ost unterlag die 1B dem Gast aus Altrip mit 1:4. Dabei hatte es für die FG08 gut begonnen. In den ersten 25 Minuten des Spiels gelang es den Gegner weitestgehend in dessen Hälfte zu halten und sich Chancen zu erspielen. Bei einem Angriff war der Stürmer der nullachter nur durch ein Foul im Strafraum zu stoppen. Der nachfolgende Elfmeter wurde sicher verwandelt. Danach kam allerdings Altrip immer stärker auf und erzielte durch einen Doppelschlag in den Minuten 36 und 39 die Führung. In der zweiten Hälfte drängte die FG08 auf den Ausgleich und wurde dadurch leider auch etwas anfälliger für Konter. In dieser Phase der Partie zeigte sich, weshalb die Mannschaft des TuS Altrip die mit Abstand meisten Tore in unserer Staffel erzielen konnte. Somit endete die Partie mit 1:4

1B Auswärtssieg!!!


ASV Speyer – FG08 Mutterstadt II 0:1
Um es gleich vorweg zu nehmen, das beste am Spiel der Nullachter, war das Ergebnis. In der ersten Hälfte war der ASV lange Zeit die optisch überlegenere Mannschaft. Die FG08 kam nur sehr schwer in die Partie und hatte leider zu oft mit ungenauen Zuspielen zu kämpfen die dem Gegner die Gelegenheit ließen den Ball zu erobern und eigene Angriffe zu starten. Zum Glück waren die Spieler aus Speyer teilweise aber zu hastig im Abschluss. In der zweiten Halbzeit wurde die Partie etwas härter und durch viele Unterbrechungen zerfahrener. Als es schon nach einer Punkteteilung aussah konnte die FG08 durch eine gute Passkombination doch den Treffer zur Führung erzielen. Bis Spielende drängte Speyer vehement auf den Ausgleich. Als die Partie endlich abgepfiffen wurde war Spielern und Trainern die Erleichterung deutlich anzusehen. Heute ist wieder gesehen worden, das man im jeden Spiel kämpfen muss, um unter die ersten 4 zu kommen. Am nächsten Sonntag wird es zu Hause gegen Altrip sicherlich nicht leichter für die Nullachter.

Warten auf den ersten Treffer

aus der Rheinpfalz vom 04.09.2021 von Thomas Leimert

Fussball: Verteidiger Luca Stoye ist bei der FG Mutterstadt gesetzt – Noch ohne Tor

MUTTERSTADT. Nach drei Spieltagen belegt die FG 08 Mutterstadt in der Fußball-Bezirksliga den vierten Platz, der das Ticket für die Aufstiegsrunde bedeutet. Am Sonntag, 15 Uhr, spielen die Mutterstadter beim SV Weisenheim, wo der erste Auswärtssieg angestrebt wird. Mithelfen soll dabei ein Eigengewächs.

Seit den Bambini trägt Luca Stoye das Trikot der FG 08. „Ich bin Ur-Mutterstadter und war nur mal für ein Vierteljahr bei der TSG Pfeddersheim. Ich bin aber froh, wieder bei meinem Verein zu sein“, sagt der rechte Verteidiger. Obwohl er erst 24 Jahre alt ist, spielt Stoye schon seine siebte Saison im schwarz-weißen Trikot. Zwei Spielzeiten wurden jedoch abgebrochen. Er eroberte sich nach seiner Jugendzeit auf Anhieb einen Stammplatz und ist aus dem Team nicht mehr wegzudenken. 125 Bezirksligaspiele hat er für seinen Verein bestritten. Auf sein erstes Tor wartet er allerdings noch. Seit dem 14. April 2019 hat Stoye nicht mehr gefehlt und stand zuletzt 36 Mal in Folge im Team.

„Wir haben uns nach der Auftaktniederlage gegen den BSC Oppau extrem gesteigert. Beim LSC hätten wir schon gewinnen müssen. Gegen Maxdorf haben wir dann unsere Chancen besser genutzt und erstmals kein Gegentor hinnehmen müssen“, lässt Stoye den bisherigen Saisonverlauf Revue passieren. Die FG 08 sei in allen Mannschaftsteilen breiter aufgestellt als in der vorigen Saison, und wenn alle Urlauber und Verletzten wieder an Bord sind, sei eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte das Ziel.

Stoye ist ein kommunikativer und sympathischer Mensch, einer der immer gute Laune verströmt. Diese positive Einstellung kommt an im Umfeld des Vereins. „Luca ist mit seiner umgänglichen und menschlichen Art ein Gewinn für jede Mannschaft. Er engagiert sich auch außerhalb des Platzes für das Team und ist wichtig für den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft“, sagt Spielertrainer Kevin Selzer. Stoye sei ein guter Abwehrspieler, der den Weg nach vorne suche. „Er ist im Training sehr eifrig, will sich immer verbessern, hat eine guten Defensivzweikampf und ein starkes Stellungsspiel“, verdeutlicht Selzer. Die Nummer 2 ist längst ein feste Größe bei den Mutterstadtern.

Luca Stoye wohnt mit seiner Freundin Sonja im Neubaugebiet in Mutterstadt. Er hat in Mannheim Wirtschaftsjura studiert und will jetzt den Bachelor in Steuerlehre machen. Er arbeitet in einer Kanzlei in Mannheim und will Steuerberater werden. thl

1B spielt Unentschieden im Topspiel

FG08 Mutterstadt II – ASV Waldsee 2:2

In einer emotional aufgeladenen Partie trennten sich der zurzeit Tabellenzweite und der Spitzenreiter mit 2:2. Zu Beginn des Spiels war Waldsee spielbestimmend und hatte etwas mehr Zug zum Tor, ohne jedoch erfolgreich abschließen zu können. Mitte der ersten Hälfte wurden die Nullachter stärker und erzielten den Treffer zur Führung. Nach Wiederanpfiff versuchte die FG08 gleich das Kommando zu übernehmen und wurde mit dem Treffer zum 2:0 für ihre Bemühungen belohnt. Waldsee blieb jedoch immer gefährlich und konnte in der 74.ten Minute den Anschlusstreffer erzielen. Leider verletzte sich bei dem Abwehrversuch der Torhüter der Mutterstädter und musste den Platz verlassen. Also nahm ein Feldspieler seinen Platz ein. Ein Vorteil für Waldsee, vielleicht. Jedenfalls drängte Waldsee immer stärker auf den Ausgleich und war in der Nachspielzeit erfolgreich.

1.Mannschaft gewinnt 4:0

Bei nasskalten Wetter war das Spiel im Sportpark schon früh entschieden gegen den Vertreter des ASV Maxdorf. Nach Toren von Wojtas, Kohlgrüber und einem Eigentor der Gäste lag die FG08 nach 25 Minuten bereits mit 3:0 In Front. Nach dem Wechsel spielten die Hausherren das Spiel souverän nach Hause. Zum Ende erhöhte Bühler noch auf 4:0. Ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg. Mit dem ersten Saisonsieg kletterte die Mannschaft von Kevin Selzer nun auf Rang vier der Tabelle. Kommende Woche geht es dann zum SV Weisenheim.