Kategorie: Alte Herren

Ü32 gewinnt Kreispokal

Ü32 holt den Pokalsieg. In einer umkämpften Partie blieben Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Während sich die FG 08 um das Spiel bemühte setzte der Gegner SG Hambach/Diedesfeld auf Konter. In der 2. Halbzeit hämmerte Tim Tracewicz einen Freistoß zum 1:0 für die FG 08 in den Winkel. Wenig später viel nach einem Konter der Ausgleich. Somit ging es über die Verlängerung, die ereignislos blieb, ins Elfmeterschießen. Hier hatten die Nullachter das Glück auf Ihrer Seite. Der gegnerische Torwart hielt 3 Elfmeter, stand aber jedes Mal vor der Torlinie. 2 Elfmeter wurden somit wiederholt und wurden dann verwandelt. Der FG-Torwart Philipp Reiter konnte die letzten beiden Elfmeter abwehren, so dass sich die Mutterstädter etwas glücklich aber letztlich verdient den Pott sicherten.

Fußball: Mutterstadt gewinnt Ü32-Pokal

Bericht aus der Rheinpfalz

SPEYER. Mit einem 6:5-Erfolg im Elfmeterschießen sicherte sich die FG 08 Mutterstadt den Senioren-Kreispokal des Fußballkreises Rhein-Mittelhaardt für Ü32-Großfeldmannschaften. Gegen die SG Hambach/Diedesfeld verwandelte FG-Kapitän Tim Tracewicz in der 37. Minute einen Freistoß zur 1:0-Führung. Sieben Minuten später glich Witalj Maier mit einem schönen Heber zum 1:1 aus. Danach sah Mutterstadts Tomas-Tamas Kocsis die Gelb-Rote Karte (89.). Nach der Verlängerung wurde im Elfmeterschießen FG-Torwart Philipp Reiter, der die Schüsse von Christian Wunder und Peter Müller entschärfte, zum Helden. Zuvor hatte SG-Torwart Krzysztof Adamski den ersten Mutterstadter Schuss von Daniel Behling abgewehrt.

Ü50 erreicht Kreispokalfinale

FV Berghausen Ü50-FG 08 Mutterstadt Ü50 0:1

Am Samstag, 23.04.2022, trat unser Ü50 Team zum Pokalhalbfinale des Kreispokals beim FV Berghausen an. Gespielt wurde auf Kleinfeld, ambitionierte zweimal 30 Minuten.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit stabilen Defensivleistungen auf beiden Seiten. Kurz vor der Halbzeit konnte Volker Reithermann durch einen direkt verwandelten Freistoß die FG08 in Führung bringen. Nach der Halbzeit drückte der Gastgeber unser Team in die Defensive, das aber weiter gut dagegenhalten konnte. Das, was gefährlich auf unser Tor kam, wurde von Torwart Heiko Schlosser teilweise mit sehr starken Paraden entschärft. Auch einen strittigen Siebenmeter konnten die Gastgeber nicht verwandeln. Bei einem der wenigen Konter kurz vor Schluss wurde Volker Reithermann vom gegnerischen Torwart rüde gefoult, was die rote Karte für den Torwart zur Folge hatte. Die letzten Minuten konnte die FG08 noch ohne Gegentor überstehen und steht somit im Endspiel gegen die SG Tal. Gespielt wird am 14.05.2022, 15:30 Uhr, wieder in Berghausen. Die Jungs auf dem Platz zeigten eine kämpferische starke Leistung und haben sich das Endspiel verdient. Besonderen Dank an die beiden Ältesten im Team, Wolfgang Bünten und Jürgen Berroth, die mit Ihren 68 und 71 Jahren das Team unterstützt haben.

Es spielten: Schlosser-Neu-Behling-Karl-Dechant-Folz-Reithermann-Scheuermann-Berroth-Bünten-Broscheit, Trainer: Lindenschmitt      

Bericht: Torsten Ottinger

Hinten von links: Michael Neu, Jürgen Behling, Oliver Broscheit, Helle Karl, Jürgen Berroth. Vorne von links: Ralf Folz, Ralph Scheuermann, Heiko (Mitch) Schlosser, Rene Dechant, Wolfgang Bünten, Volker Reithermann. Es fehlt Dirk Lindenschmitt, steht hinter der Kamera!!!

Ü40 verliert!!!

Bericht aus der Rheinpfalz vom 08.04.2022

SG Hassloch-FG 08 Mutterstadt 10:3

Bei den Fußball-Ü40-Senioren beträgt die Spielzeit nur 70 Minuten, dennoch fielen am Mittwochabend im ersten Halbfinalspiel zwischen SG Hassloch und der FG 08 Mutterstadt des Kreispokals Rhein-Mittelhaardt für Kleinfeldmannschaften 13 Tore. Durch Treffer von Martin Schlegel (3.), Mario Schmidt, Volker Diehl (2), Sergey Kopp, Marcus Schmidt und Haydar Dilmac (2) besiegte die SG Haßloch die FG 08 Mutterstadt mit 10:3. Für die Gäste, die ab der 49. Minute aufgrund einer Roten Karte in Unterzahl waren, trafen Volker Reithermann (19.), Sandro Ferraro (21.) und Christoph Bug (46.).

Weiter Abstimmen!!!!

Unser Projekt “Jugendräume”nimmt an der R+V MissionMiteinander teil! Wir brauchen jetzt jede Stimme, denn es geht um 50.000,00 €

(Bitte teilt diesen Beitrag wo es nur geht, sagt euren Familien, Freunden und Bekannten Bescheid bittet sie abzustimmen und informiert sie über unser gemeinsames Projekt)

Liebe Mitglieder, Sponsoren, Unterstützer und Gönner, die R+V Versicherung AG (nachfolgend: „R+V“) veranstaltet zwischen dem 14.01.2022 und dem 31.12.2022 die Aktion „MissionMiteinander“

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Mit der Aktion sollen gesellschaftlich relevante Themen sowie Projekte und Ideen sichtbar gemacht werden, die Lösungen für aktuelle und künftige Herausforderungen der Gesellschaft bieten. In diesem Zuge sollen gemeinsam konkrete Zukunftsprojekte angestoßen werden. Unser Projekt “Jugendräume” ist angenommen worden.

Die R+V stellt dazu einen Betrag in Höhe von insgesamt 1,6 Millionen Euro bereit, über die Verteilung dieses Betrags entscheiden die R+V-Mitarbeitenden im Zeitraum zwischen 18.05. und 08.06.2022.

Hier brauchen wir eure Stimme!!!!! Über ein Fan-Voting wird der Publikumsliebling mit bis zu 50.000 Euro gekürt. Die Abstimmung läuft bis zum 16.05.2022

Jetzt abstimmen Jugendräume – Container für die… – #MissionMiteinander (mission-miteinander.de)

So einfach geht es, klicke auf den Link Jugendräume – Container für die… – #MissionMiteinander (mission-miteinander.de), dann klickst du auf “werde Fan” , dann trage deine Email Adresse und bestätige die Datenschutzbestimmungen, danach erhältst du eine Email von der R+V Versicherung mit einem Bestätigungslink, einfach darauf klicken und schon ist deine Stimme gezählt für die Chance auf 50.000,00€ für das Projekt der FG 08 Mutterstadt e.V.

Info!!!!! Ihr erhaltet danach keine Werbung oder sonstiges, dies ist nur für die Abstimmung.

Ü32 Finaaaale!!!

Bereits am 01.04.2022 erreichte die Ü32 durch ein 2:1 gegen TuS 1920 Maikammer das Kreispokalfinale.

TUS 1920 Maikammer gegen FG 08 Mutterstadt

Die Ü32-AH Mannschaft reiste am 01.04.22 ersatzgeschwächt mit nur 12 Mann zum Pokal Halbfinale nach Maikammer. Kurzfristige Absagen wegen Verletzungen und Positive Corona fälle erschwerten die Situation. Beide Mannschaften begannen die ersten paar Minuten sehr hektisch und auf beiden Seiten mit sehr frühen Ballverluste. Dies hatte auch bestimmt mit den sehr schlechten Wetter Bedingungen zu tun. Nach ca. 15 Minuten hatte die FG 08 eine klare Chance zum 1:0 durch Thorsten Ihrig der allein auf den Torwart zulief nach einem schönen Steilpass von Sandro Ferraro in die Tiefe. Der gute Schlussmann von Maikammer lief bis an die Strafraumlinie hinaus und konnte den Schuss abwehren. Von TUS Maikammer war bis zu diesem Zeitpunkt keine Gefahr ausgegangen.  Technisch eine gute Mannschaft, die aber meistens nur durch die Mitte ihr Glück versuchte. Durch einen wunderschönen scharf geschossenen Freistoß von halbrechts von Michael (Wella) Daubman köpfte Daniel Behling in der 30 min. unhaltbar unten rechts ins Tor. Das Spiel wurde jetzt intensiver und ein bisschen hektischer. Viele kleine unnötige Fouls von beiden Seiten. Nach einem langen Ball in die Spitze lief Tamas Kosics alleine auf das Tor des Gegners und nahm den Ball aus der Luft kommend mit hohem Risiko Volley. Und wiederum entschärfte der gute Schlussmann der TUS Maikammer die Situation. Eigentlich hätte es das 2:0 sein müssen. Den Nachschuss konnte der Torwart klären. Vom Gegner waren wenig Aktionen in die Spitze zu sehen da sie viel zu oft durch die Mitte agierten. Da standen die Nullachter sehr kompakt und stark mit Uwe Pirrung und Sascha Binder. Somit ging mit 1:0 für die FG 08 in die Pause . Mit breiter Brust ging es in die 2.Halbzeit. Der Gegner versuchte jetzt das Spiel mit langen Bällen aus den Halbfeldern auf die Stürmer zu bringen. Aber das ohne Erfolg da an diesen Tag die Abwehr der Mutterstädter fast alles unter Kontrolle hatte. Fast jeder hohe Ball der in den Strafraum kam wurde durch unsere Innenverteidiger geklärt. Die Vierer Abwehrkette ließ nichts anbrennen. Über die außen vom Gegner kam in der gesamten Spielzeit wenig Gefahr aus. Der Gegner setzte alles auf eine Karte, wechselte alle Offensiven Spieler ein die er auf der Bank hatte. Viel Ballkontakt für die TUS Maikammer aber ohne große Gefahr. Der Gegner stand sehr hoch so dass es immer wieder zu Konter Möglichkeiten gab. So eine nutzten wir nach einem Ballgewinn in der Abwehr über die linke Seite. Sandro Ferraro lief allen davon und konnte nur mit einem Foul im Strafraum gebremst werden. Den Fälligen Elfmeter in der 53.Minute verwandelte sicher Tamas Kosicz. Spannend wurde es nochmal nach einem Direkt verwandelten Eckball für den Gegner in der 71. Minute. der den Anschlusstreffer für Maikammer brachte. Aber es blieb am Ende beim 2:1 für die FG 08. Ein großes Lob an die komplette Mannschaft die vielleicht nicht Spielerisch ihr bestes Spiel Gemacht hat, aber wahrscheinlich kämpferisch.

Ein Großes Lob muss man den Schiedsrichter aussprechen der über die gesamte Spielzeit alles unter Kontrolle hatte. Mit freundlichen Gesten und Gesprächen einige Emotionen wieder heruntergebracht hat. Jede Verletzung ernst nahm und den Verletzten Spieler die Zeit gab sich wieder zu sammeln.

Rheinpfalz vom 07.04.2022

Fußball: FG 08 Mutterstadt steht in Ü32-Pokalfinale MUTTERSTADT. Die FG 08 Mutterstadt erreichte mit einen 2:1-Sieg beim TuS Maikammer als erster Verein das Endspiel des Fußball-Ü32-Kreispokals Rhein-Mittelhaardt. Daniel Behling (30.) und Tomas-Tamas Kocsis (53.) brachten Mutterstadt mit 2:0 in Führung, bevor Jens Gerlach auf 1:2 verkürzte (71.). Das zweite Halbfinale bestreiten die SG Mußbach/Königsbach und die SG Hambach/Diedesfeld. dil

Ü50 ziehen ins Pokalhalbfinale ein

Am Montagabend den 15.11.2021 spielte unsere Ü50 im Kleinfeld Pokalviertelfinale gegen den SG Gäu.
Die Nullachter junggebliebenen Alten begannen das Spiel abwartend aber dennoch spielbestimmend. Als Reithermann Mitte der 1. Halbzeit zum 1:0 traf, schien das Spiel in die richtige Richtung zu laufen. Leider konnte die SG Gäu kurz danach durch einen 9-Meter den Ausgleich erzielen. Durch einen Treffer von Folz gingen die 08er noch vor der Pause wieder in Führung. Nach der Pause erhöhten die Mutterstädter Ü50 durch den schönsten Treffer des Abends nach einer Kombination von Flajs und Reithermann, durch Reithermann auf 1:3. Danach spielte die FG 08 kompakter konnte aber die sich bietenden Konterchancen leider nicht vernünftig ausspielen. Als gegen Ende des Spiels Neu und Dechant auf 1:5 erhöhten, war eigentlich alles klar. In den letzten drei Minuten war die Mannschaft dann aber so nachlässig, dass die SG Gäu noch auf 3:5 verkürzen konnte.


Alles in allem zieht die Mannschaft verdient ins Halbfinale ein und bedankt sich bei den Spielern der Ü32 die sie unterstützt haben.

Bericht vom Fußballtennis-Turnier Limburgerhof

vom Amtsblatt Limburgerhof 28.10.2021

Am „Team Filmfestival“ führt beim Fußballtennis Turnier in Limburgerhof kein Weg vorbei. Wie schon im letzten Jahr behielt das Quartett um Markus Henrich, Tim Jarzombeck, Felix Bredologos und Lennart Boudgoust die Oberhand. In einem technisch anspruchsvollen Finale siegten die Filmfans gegen die „Schlagerraum Freunde“
knapp, aber verdient, mit 10:8. Das Finale wieder im Visier hatte auch Vorjahresfnalist „Pälzer Football Famliy“. Das Ensemble um TCL-Mitglied und Turnierleiter Joe Gaisbauer musste sich im Halbfnale aber dem späteren Sieger geschlagen geben. Im kleinen Finale sicherte die PFF gegen die „Zäskämmer“, einem Quartett aus Fußballern der SG Limburgerhof, den dritten Rang. Erstmals spielten 20 Teams bei angenehmen Herbsttemperaturen um den begehrten Wanderpokal. Auch Bürgermeister Andreas Poignée ließ es sich am Samstag nicht nehmen und fand selbst in
seinem Urlaub den Weg auf die Anlage in der Schlesier Straße. „Ob Tennisclub, Skiclub, Feuerwehr und viele andere Mannschaften – mir gefällt die Vielfalt der Teams, die Fairness und die insgesamt sehr angenehme Atmosphäre bei diesem bestens organisierten Turnier“, sagte Poignee. Mit von der Partie war erstmals auch eine Mannschaft der FG 08
Mutterstadt. Die AH verlegte für ihre Teilnahme extra ihr Pokalspiel. „Wir wollten schon immer einmal bei diesem Event dabei sein. Jetzt hat es endlich geklappt und wir haben den Tag in vollen Zügen genossen. Die Teilnahme für nächstes Jahr habe ich mir schon gesichert“, berichtete AH Chef Dirk Lindenschmitt. Auch viele andere Teams haben ihre Zusage für nächstes Jahr schon gegeben. Gerne als Sponsor und Spieler war David Wadlinger im Einsatz. Zusammen mit Hani Saglam von der ARAL Tank stelle unterstützte Fliesen Wadlinger die Veranstaltung.
Das freut TCL Vorsitzenden Stefan Naumer, der auf ein tüchtiges Helferteam beim zwölften Fußballtennis Turnier zurückgreifen konnte: „Ich habe bei den Teilnehmern und Zuschauern wieder nur glückliche Gesichter gesehen. Unser Turnier ist ein Dauerbrenner und längst über den Grenzen Limburgerhofs bekannt“

Die AH Vertretung der FG 08 mit Bürgermeister Andreas Poignée (Hintere Reihe Mitte) von Limburgerhof und “Promi” Kult-Robert (Hintere Reihe zweiter von links) aus Limburgerhof.

Ü50 Kleinfeldpokalrunde

Erstmals in der Geschichte der FG 08 Mutterstadt e.V. hat eine Ü50 Mannschaft ein Pflichtspiel bestritten. Im Achtelfinale des Ü50 Kleinfeldpokals empfing die FG08 den FSV 1913/23 Schifferstadt im Sportpark. Nach einem guten Start ging die FG 08 schnell mit 1:0 in Führung. Danach übernahm der FSV Schifferstadt immer mehr das Kommando und lag zur Pause verdient mit 3:1 in Führung.

Nach dem Wechsel waren die Mutterstädter wieder besser sortiert und drehten das Spiel nun zu ihren Gunsten, was eine 4:3 Führung für die 08er zur Folge hatte. Leider konnte Schifferstadt 2 Minuten vor dem Ende zum 4:4 ausgleichen, so dass es zum Elfmeterschießen kam. Durch 3:1 verwandelte Elfmeter zog die FG mit etwas glück, aber nicht unverdient ins Viertelfinale ein. Hier empfängt die sie die SG Gäu im Sportpark. Der genaue Termin steht noch nicht fest.


Somit stehen mit der Ü50 und der Ü40 bereits 2 Senioren-Mannschaften im Viertelfinale. Am Freitag den 22.10.2021 um 20 Uhr spielt die Ü32 im Sportpark gegen die DJK-SV Phönix Schifferstadt ebenfalls um den Einzug ins Viertelfinale.

Ü40 + Ü50 Pokalrunde

Die Ü40 ist mit zwei überzeugenden Siegen gut in die Ü40 Kleinfeld-Pokalrunde gestartet. Im ersten Spiel am 21.09.2021 wurde der ASV Schwegenheim nach zweimaligem Rückstand mit 5:3 geschlagen. Am Montag den 11.10.2021 gewann die Mannschaft bei der SG Gäu in Geinsheim verdient mit 4:2 und steht nun bereits im Viertelfinale. Auffällig bei beiden Spielen, dass man bei den Nullachtern für den Fall der Fälle eines Neunmeterschießens unbedingt diese üben müssen, da in beiden Spielen ein Neunmeter verschossen  wurde.

Die Ü50 startet am Montag den 18.10.2021 um 19.30 Uhr im Sportpark gegen den FSV Schifferstadt (Achtelfinale) ebenfalls in die Kreispokal-Pokalrunde.

Alte Herren  Ü50

Die Ü50 trainiert Montags von 18:45 bis 20:00 Uhr in der Rundsporthalle.

Anschließend treffen wir uns im Hotel Ebnet. Die, die nicht  trainieren können, sind hierzu natürlich auch recht herzlich willkommen.

Während der Coronazeit (Rundsporthalle war geschlossen) trafen wir uns zum Training im Sportpark.

Zur Ü50 gehören:
Berner Kurt, Bünten Wolfgang, Berroth Hans-Jürgen, Becker Hans-Jürgen, Bongartz Erich, Deibel Roland, Ebnet Jürgen, Helm Robert, Höhn Detlef, Folz Karl, Kunz Norbert, Leicht Gerhard, Lempke Jürgen, Magnie Karl, Neu Michael, Ottinger Günter, Rothaug Hans, Reithermann Volker, Scheuermann Ralph, Stoll Dyonis, Schwarz Arnold, Weber Uwe, Zubrod Stefan.

Mittwochs trifft sich ein Teil der Ü50 zum Wandern (Oktober bis April)

Bilder von Wanderungen im Pfälzerwald.

oder zum Fahrad fahren ( Mai bis September).

Bilder von der Fahrradtour nach Mußbach und Abschluss bei Winzer Braun in Meckenheim.

Organisatoren Deibel Roland (Tel. 7764) und Ottinger Günter ( Tel.7592).

Ü40 steht im Pokal-Achtelfinale

Die neu formierte Ü40 der FG08 steht nach einer überzeugenden Leistung gegen den FV Speyer im Achtelfinale. Die 08er waren bei sommerlichen Temperaturen von Beginn an konzentriert, überliesen dem Gegner zunächst mehr Spielanteile, ohne das Speyer zu guten Torchancen kam. Nach und nach beteiligten sich die 08er mehr am Spiel und gingen Mitte der 1. Halbzeit durch einen Kopfball von Quadia Hamdi in Führung. Dies kam dem Mutterstädter Spiel entgegen. Es wurde konzentriert verteidigt, die Chancen die durchkamen vereitelte Ottinger Torsten im Tor soverän. In der 2. Halbzeit erzielten die Mutterstädter nach Kontern durch Folz Ralf, Guenes Ayhan und erneut Quadia Hamdi die Tore zum verdienten 0:4 Endstand.