Kategorie: Jugend

Verlängerung der Sperrung des Sportparks

Liebe Mitglieder aufgrund der Anordnung der Gemeinde, dass der Sportpark bis nach den Osterferien geschlossen bleibt wird die Einstellung des Spielbetriebes bis zum 19.4.2020 verlängert. Bleiben Sie alle wenn möglich zuhause, halten Sie sich an die Vorgaben zur Vorbeugung und vor allen Dingen: Bleiben Sie gesund!!!

Einstellung des Trainings- und Spielbetriebes

Um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen schließt Rheinland-Pfalz ab Montag den 16.03. alle Schulen und Kita´s.

Der Südwestdeutsche Fussballverband setzt den Spielbetrieb bis zum 30.3. für alle Mannschaften aus.

Daher legt auch die FG 08 Mutterstadt fest, sich daran zu orientieren und den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften bis zum 30.3. auszusetzen.
Außerdem ist die Geschäftsstelle nur noch per Mail oder telefonisch zu kontaktieren. Präsenzbesuche werden nicht mehr angenommen.
Auch die im Mai geplante Mitgliederversammlung werden wir zunächst auf unbestimmte Zeit verschieben.

Unsere weiter Empfehlung an alle Mitglieder:

  • Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  • richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge
  • Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten;
  • Händeschütteln generell unterlassen
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen)
  • meiden Sie Großveranstaltungen und soziale Kontakte wo immer möglich

In diesen Zeiten steht der Sport im Hintergrund. Lassen Sie uns alle gemeinsam alles dafür tun die Geschwindigkeit der Ausbreitung des Virus zu reduzieren.

Bleiben Sie gesund!!!

FG 1908 Mutterstadt e.V.

VORSTAND

Beschluss des Präsidiums des SWFV

Auf Grund der heutigen Telefonkonferenz aller Präsidenten der Regional- und Landesverbände sowie von Vertretern des DFB wurde einvernehmlich festgestellt, dass der Spielbetrieb zunächst mindestens für zwei Wochen ausgesetzt werden soll.
Weitere Bewertungen werden erfolgen sobald z. Bsp. die UEFA oder auch die DFL Entscheidungen getroffen haben.

Vor diesem Hintergrund hat das SWFV-Präsidium folgendes beschlossen:

Der Spielbetrieb in allen Senioren-, Aktiven- und Jugendklassen für Pflicht- und Freundschaftsspiele wird bis einschließlich 31.3.2020 ausgesetzt.

  1. Für die Zeit danach wird eine erneute Bewertung vorgenommen und Entscheidungen getroffen.
  2. Den Vereinen wird empfohlen die Einstellung des Trainingsbetriebs zu prüfen.
  3. Alle Lehrgänge und Auswahlmaßnahmen finden bis einschließlich 31.3.2020 nicht statt..
  4. Die in diesem Zeitraum angesetzten Kreisjugend- und Kreisschiedsrichtertage werden abgesetzt und zu einem späteren Zeitpunkt neu terminiert.
  5. Die Kreistage und der Verbandstag bleiben zum jetzigen Zeitpunkt davon unberührt.
  6. Sitzungen und Tagungen sind auf ein Mindestmaß zu begrenzen. Sofern möglich können Video- oder Telefonkonferenzen durchgeführt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Hans-Dieter Drewitz                                                              Michael Monath
-Präsident-                                                                                 – Geschäftsführer –

C-Jugend: Die Serie hält – 14. Pflichtspielsieg in Folge JSG MuLi – JSG Römerberg 9:0

Wer auf ein Spiel mit etwas Spannung gehofft hatte, wurde schon nach wenigen Augenblicken enttäuscht. Zu groß waren die spielerischen, vor allem aber die Schnelligkeitsvorteile der MuLi-Spieler. Während Armir noch kurze Zeit vorher völlig freistehend aus 8 Metern den Kasten nicht traf, machte es Felix nach 5 Minuten besser und köpfte den Ball über Freund und Feind hinweg ins Römerberger Tor. Auch in der Folgezeit dominierten die Gastgeber die Partie, gingen aber allzu schlampig mit ihren Chancen um. Trotzdem erhöhten Lennart und Leon bis zum Pausenpfiff bis auf 5:0. Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste nur noch auf Schadensbegrenzung bedacht. Am Ende blieben sie ohne eine einzige Torchance. Die MuLis nutzten die komfortable Führung für zahlreiche Wechsel, was man dann auch dem Spielfluss anmerkte. Lennart, Leon und Felix schossen die Gastgeber am Ende zu einem 9:0-Heimerfolg. Nächsten Samstag (14.3.) fährt die C-Jugend dann nach Ruppertsberg, wo man um 14:30 Uhr auf die JSG Mittelhaardt trifft.
Es spielten: Erik D. (TW), Jayden, Noah, Arne, Tim, Hamid, Nils, Leon H. (2), Lennart (4), Felix (3), Maxim, Armir, Leon S., Benito, Ulf

C-Jugend: Starker Auftakt nach der Winterpause JSG MuLi – TuS Altrip II 9:1

Wie gut kommen die MuLi-Jungs aus den Startlöchern? Diese Frage beantworteten sie im ersten Heimspiel eindrucksvoll. Trotz hoher Ausfallquote übernahmen sie vom Anpfiff an das Kommando und Felix knallte schon nach 60 Sekunden den Ball sehenswert an die Latte. In der Folgezeit hatte man deutlich mehr Ballbesitz, aber die Altriper konnten sich immer wieder aus der Belagerung ihres Strafraums befreien und versuchten durch geschicktes Konterspiel selbst gefährlich zu werden. Nach 21 Minuten nutzte Leon dann aber einen abgelegten Ball von Armir mit präzisem Schuss in die rechte untere Ecke zur Führung. Kurze Zeit später gewann Felix sein Laufduell gegen Gegenspieler und Torwart im Mittelfeld und versenkte per Bogenlampe aus 25 Metern zum 2:0. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Erst setzte sich Armir im Strafraum durch und ließ dem Keeper keine Chance.  Dann schlug der Freistoß von Nils aus gut 25 Metern direkt im Altriper Kasten ein. So ging es mit einer komfortablen 4:0-Führung in die Kabine. Die TuS-Spieler kamen nach der Pause noch einmal bis in die Haarspitzen motiviert aufs Feld und das Spiel wurde körperlicher. Nach 47 Minuten machte aber Leon per Kopfballtor nach einer Ecke wohl den Deckel auf den Heimsieg. Maxim, Felix mit seinen Treffern zwei und drei sowie Lennart erhöhten bis kurz vor Schluss auf 9:0. Den Ehrentreffer erzielten die Altriper dann mit dem Schlusspfiff per direktem Freistoß. Nächsten Samstag (7.3.) kommt die JSG Römerberg um 12 Uhr in den Sportpark.
Es spielten: Erik D. (TW), Jayden, Noah, Hamid, Nils, Hüseyin, Leon H. (2), Lennart (1), Felix (3), Maxim (1), Armir (1), Leon S., Benny

Wintercup der FG 08

Am 11. und 12.01. fand der alljährliche Mutterstadter Wintercup in der Mandelgrabenhalle statt. In der E- Jugend trug der Jahrgang 2010 sein Heimturnier am 11.01. aus. Hierbei waren 2 Mannschaften der Mutterstadter am Start. Die E2 spielte in der Gruppe A und startete mit einer unnötigen 1:3 Niederlage gegen den FC 08 Haßloch ins Turnier.  Die Jungs kamen danach besser in Tritt und nach einem 1:1 gegen Böhl- Iggelheim siegten sie mit 2:1 gegen TuS Flommersheim. Gegen den späteren Finalisten VfB Wiesloch verloren die Jungs im 4. Spiel mit 0:2, so dass ein weiterkommen nicht mehr möglich war. Im letzten Gruppenspiel gegen Phönix Schifferstadt wollten sie sich mit einem Sieg aus dem Turnier verabschieden. Nach einer 1:0 Führung und einem gefühlt sicheren Sieg, mussten sie in den beiden letzten Minuten einen Doppelschlag hinnehmen. Somit wurden sie für ihren großen Einsatz nicht belohnt und verloren 1:2.
Es spielten: Nico, Lukas D., Taylan, Malik, Peter, Jakob und Migel

Die E1 startete mit einem 4:1 Sieg gegen die SG Mußbach ins Turnier. Danach besiegten sie den SV Schauernheim mit 1:0. Ein Dämpfer gab es beim darauffolgenden Spiel gegen den FSV Schifferstadt. Nach einer 1:0 Führung mussten die Jungs nach 2 schnellen Toren gegen einen 1:2 Rückstand ankämpften. Konnten allerdings kurz vor Schluss noch den Ausgleich erzielen. Im abschließenden Gruppenspiel musste zum Finaleinzug ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten JFV Ganerb her. Hochmotiviert und mit der besten Turnierleistung besiegten sie diese mit 4:0. Im Finale wartete der Tabellenerste der Gruppe A- VfB Wiesloch. Nach nervösem Beginn bekamen die Jungs immer mehr Oberwasser und spielten sich einige Chancen heraus. Eine der Chancen konnte zum viel umjubelten Siegtor verwandelt werden. So dass die Jungs ihr Heimturnier gewinnen konnten. Es war der 2. Turniererfolg in Folge, nachdem sie zum Abschluss des Jahres 2019 das Hallenturnier in Bingen gewinnen konnten.
Es spielten: Rosario, Philipp, Leo, Giulio, Jonas, Leeven, Lennox, Fabrice und Noah

Am 12.01. war der 2009er Jahrgang am Start. Die Jungs fingen im ersten Spiel stark an und gingen gegen den SV Horchheim mit 1:0 in Führung. Nach 2 Torschüssen von Horchheim stand es plötzlich 1:2 und so ging das Mutterstadter Team als Verlierer vom Platz. Wie verhext und ohne Spielglück war es auch bei den nächsten beiden Spielen. Trotz Überlegenheit ging das Spiel gegen Rot-Weiß Seebach mit 0:1 verloren. Ebenso konnten sie trotz erneuter 1:0 Führung die SG Limburgerhof nicht besiegen und verloren mit 1:2. Im Spiel um Platz 7 und 8 konnten sie die SG Böhl-Iggelheim mit 7:1 besiegen und so wenigsten eines der Spiele gewinnen. Verdienter Turniersieger war an diesem Tag der JFV Bürstadt. Sie besiegten im Finale Limburgerhof verdient mit 4:0.
Es spielten: Nico, Flavio, Tugra, Jonas, Leeven, Leo, Meo und Lukas K.

An beiden Tagen fanden spannende aber immer faire Spiele statt. Durch die Nutzung der großen Tore in der Halle und viel Einsatz von Eltern, Trainern und Verantwortlichen konnte hier Werbung für den Jugendfußball der FG 08 betrieben werden.

Mädchenmannschaft der FG 08

Die Mutterstadter Mädels waren am 11.01. in Gensingen beim E- Jugendturnier am Start. Unterstützt von Youssef im Tor und mit großer Unterstützung der mitgereisten Fans kämpften und spielten sie sich ins Herzen der Gensinger Zuschauer. Zu Beginn des Turniers musste unsere Mannschaft eine 0:5 Niederlage gegen den TSV Hargesheim hinnehmen. Trotz toller kämpferischer Leistung ging auch das 2. Spiel gegen SV Studernheim mit 0:7 verloren. Beim 3. Spiel konnten die Mädels aber immer mehr dagegen halten. Youssef (aus dem eigenen Strafraum) und Maja konnten bei der 2:6 Niederlage gegen SC Idar- Oberstein die ersten Tore erzielen. Unter tosendem Applaus der Halle konnten das Team im abschließenden Gruppenspiel den ersten Sieg einfahren. Nach Vorarbeit von Finja konnte Cecilia die 1:0 Führung erzielen. Torwart Youssef erzielte gar das 2:0. Guldenbachtal drückte und wehrte sich mit aller Kraft gegen die drohende Niederlage. Aber die Abwehr mit Stefanie und Laura stemmte sich dagegen so dass es beim 2:0 blieb. Es war ein großer Erfolg für die noch nicht so lange zusammenspielende Mädels der FG 08.
Es spielten: Youssef, Laura, Stefanie, Finja, Maja und Cecilia

C-Jugend: Überzeugender Auftritt im Topspiel JSG MuLi – Rot-Weiß Seebach 5:1

Die Serie hält: Zwölfter Pflichtspielsieg in Folge. Auch gegen den Tabellendritten aus Seebach kamen die MuLis niemals in große Schwierigkeiten. Von Beginn an setzte man die Gäste unter Druck und hätte schon in den ersten zehn Minuten in Führung gehen können, wenn man sich beim Abschluss etwas cleverer angestellt hätte. Nach 11 Minuten war es dann Lennart, der am langen Pfosten eine Flanke von Leon zwischen Pfosten und Torwart unterbrachte. Auch in der Folgezeit spielten die Gastgeber den schöneren Fußball, Seebach versuchte es nur mit langen Bällen und kam durch eine fehlerfreie Abwehrarbeit zu keiner richtigen Torchance. Kurz vor der Pause drückte Lennart einen Ball aus drei Metern noch übers Tor, Sekunden später versenkte er dann einen Freistoß aus knapp 40 Metern im Netz. Die verdiente Halbzeitführung konnte direkt nach dem Wiederanpfiff wiederum durch Lennart auf 3:0 ausgebaut werden. Felix per Strafstoß und Hamid erhöhten bis zur 50. Minute auf 5:0. Den Seebachern blieb am Ende noch der Ehrentreffer. Mehr war für sie an diesem Spieltag im Sportpark nicht zu holen. Am kommenden Freitag (29.11.) spielen die MuLis ihr letztes Saisonspiel des Jahres. Um 18:30 Uhr geht es in Gommersheim gegen die JSG Gäu.
Es spielten: Erik D. (TW), Arne, Tim, Noah, Nils, Hüseyin, Leon H., Armir, Lennart (3), Felix (1), Ulf, Jayden, Benito, Hamid (1), Maxim

C-Jugend: Sicherer Auswärtssieg zum Hinrundenschluss SG FSV Schifferstadt/TuRa Otterstadt – JSG MuLi 0:8

11 Siege in 11 Pflichtspielen in Folge. Auch im Nachholspiel in Otterstadt ließen die MuLis nichts anbrennen. Schon nach 30 Sekunden nutzte Ulf die Unordnung im Strafraum zum 1:0. Die Gastgeber kamen kaum aus ihrer Hälfte und mussten ein Chancenfeuerwerk über sich ergehen lassen. Allerdings bereitete der ungewohnte Hartplatz doch beim Abschluss einige Schwierigkeiten. Trotzdem traf Lennart nach 7 Minuten von halbrechts, Leon legte eine Minute später nach zum 3:0. Beeindruckend, dass die SG-Spieler nicht die Köpfe hängen ließen und immer wieder versuchten, ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Allerdings machte die MuLi-Abwehr einen Superjob und hatte eigentlich einen ruhigen Abend. Und auch der Angriff spielte richtig schönen Fußball. Leon traf noch vor der Pause aus 20 Metern zum 4:0. Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Gäste. Lennart und Felix erhöhten bis auf 6:0, ehe Nils seinen großen Auftritt hatte. Einen Befreiungsschlag aus dem Strafraum nahm er aus 25 Metern direkt und ließ die Kugel im Netz einschlagen. Arne machte dann den hochverdienten 8:0 – Auswärtssieg perfekt. Respekt an die Gastgeber, die sich in einer superfairen Partie nie aufgaben und an den Schiedsrichter, für eine tadellose Leistung. Ob die Siegesserie auch gegen das Topteam aus Seebach halten wird, zeigt sich am Samstag (23.11.) um 14 Uhr im Sportpark.
Es spielten: Erik D. (TW), Arne (1), Tim, Noah, Nils (1), Hüseyin, Leon H. (2), Armir, Lennart (2), Felix (1), Ulf (1), Jayden, Rolf, Leon S.

 

C-Jugend: Hochverdient ins Pokalendspiel

JSG Gäu – JSG MuLi 2:4
Der zehnte Sieg in Folge war für die MuLi-Jungs ein ganz besonderer. Zum einen konnte man sich für die Endspielniederlage vor sechs Monaten revanchieren, andererseits bedeutete der 4:2-Auswärtserfolg den dritten Finaleinzug innerhalb von vier Jahren. Dabei sah das tiefe und matschige Spielfeld nicht gerade fußballerisch vielversprechend aus. Umso erstaunlicher war es, welch attraktives Kombinationsspiel die Gäste auf den Acker zauberten. Schon nach 24 Sekunden wurde Felix auf der linken Seite freigespielt und er ließ mit einem satten Schuss aus 16 Metern dem Keeper keine Chance. Der Pokalfight war eröffnet. Gäu versuchte es wie bereits im Ligaspiel ausschließlich mit langen Bällen und teilweise übertriebener körperlicher Härte. So musste Felix nach 20 Minuten verletzt raus, als ihm sein Gegenspieler beim Kopfball ohne Chance auf den Ball in den Rücken sprang. In der Folgezeit ergaben sich auf beiden Seiten einige Chancen. Maxim hatte Pech, als sein Fernschuss nur an den Außenpfosten knallte. Mit dem Anpfiff zur zweiten Hälfte hatte er dann mehr Glück. Eine Unordnung im Strafraum nutzte er zum 2:0. Die Abwehr der MuLis stand an diesem Abend felsenfest, einmal konnte ein Stürmer entwischen und nutzte diese Chance zum Anschlusstreffer nach 45 Minuten. Doch 5 Minuten später setzte Lennart seinen Schuss von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten, Armir stand goldrichtig und erhöhte per Abstauber wieder zur Zwei-Tore-Führung. Dann lag der Schiedsrichter leider zweimal daneben. Nicht nur, dass er das Ausrutschen des Gäu-Spielers als Elfmeter wertete. Bei der Balleroberung wurde Ulf im Mittelfeld mindestens gelbwürdig umgesenst. Beim Strafstoß war Erik im Kasten machtlos. Aber auch da hatten die MuLis die passende Antwort. Bereits 120 Sekunden später machte Lennart mit einem straffen Schuss in die linke untere Ecke den Deckel auf den hochverdienten Halbfinalsieg. Jetzt können sich die MuLis ein halbes Jahr auf ihr Finale freuen. Am 30. Mai spielen sie dann gegen den Ligakonkurrenten Rot-Weiß-Seebach.
Es spielten: Erik D. (TW), Tim, Arne, Noah, Nils, Jayden, Hüseyin, Leon H., Lennart (1), Felix (1), Ulf, Armir (1), Benito, Maxim (1)