Kategorie: Vereinsnews

Mit Boesner in die Verlängerung

Beim Fußball in die Verlängerung gehen zu müssen, ist eher was negatives. Mit einem Sponsor dagegen etwas absolut positives. Daher können wir mitteilen, dass die Firma boesner GmbH Mutterstadt, Groß- und Einzelhandel für Künstlermaterial & Einrahmung, Ihr Engagement für die Jugendabteilung der Nullachter um ein weiteres Jahr verlängert hat.

„Uns verbinden in der gemeinsamen Partnerschaft erfolgreiche Jahre und wir freuen uns, den eingeschlagenen Weg mit der Firma boesner GmbH Mutterstadt mindestens bis ins Jahr 2025 kontinuierlich fortzuführen“, so Christian Geißler, Öffentlichkeitsarbeit und Sponsoring der FG 08.  Wir freuen uns auf eine weitere, sehr professionelle und von gegenseitiger Wertschätzung geprägte Zusammenarbeit.”, so Geißler weiter

„Die FG 08 als Vorzeige Verein hier in Mutterstadt ist ein sympathischer Partner, so Thorsten Kolz (Niederlassungsleiter). „Mit unserem langjährigen Engagement möchten wir auch dazu beitragen, das sportliche Umfeld in der Region zu stärken. Wir freuen uns auf viele tolle Jugendspieltage von A-bis F-Jugend in Mutterstadt!“

Info der Fa. boesner

Auf über 2.400 m² Gesamtfläche bietet boesner in Mutterstadt alles, was das kreative Herz begehrt. Neben den mehr als 26.000 Katalogartikeln erwartet Sie ein Sortiment an Materialien, welches sich ständig den regionalen Bedürfnissen anpasst.

Stöbern Sie bei einer Tasse Kaffee in aller Ruhe in unserer Kunstbuchabteilung und lassen Sie sich inspirieren. Eine Rahmenabteilung mit einer Auswahl an Fertigrahmen und individuellen Möglichkeiten, die ihresgleichen sucht, rundet das Angebot ab.

Unser Werkstatt-Team bietet Ihnen rund um das Thema Einrahmung und Bildpräsentation einen kompetenten Service, der Sie überzeugen wird. Direkt am Gebäude steht Ihnen eine ausreichende Zahl an kostenlosen Parkplätzen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Firma boesner GmbH Mutterstadt

 

Nachruf

Erika Schwind verstarb am 20.06.2024 im Alter von 83 Jahren. Die FG 08 Mutterstadt trauert um Erika Schwind. Erika Schwind war nie Mitglied bei der FG 08 Mutterstadt. Ihr Sohn Jürgen spielte aber bei den Nullachter. Durch diese Verbindung waren Sie und ihr verstorbener Mann immer als Helfer für die FG 08 Mutterstadt tätig. Bei den Nullachter Waldfesten und weiteren Veranstaltungen der FG 08 packten sie mit an.
Von der FG 08 Mutterstadt, unser tiefempfundenes Beileid der Familie und Angehörigen. Danke Erika für dein ehrenamtliches Engagement.

Sportpark Mutterstadt

Abschied vom Fußballplatz am Wasserturm vor 30 Jahren und der Sportpark Mutterstadt neue Heimat der FG 08 Mutterstadt

Ein Meilenstein in der Geschichte der FG08 erfolgte am 01.07.1994, denn vor 30 Jahren erfolgte der Umzug in den neuen Sportpark.

Die FG 08 hat ihr altes Domizil am Wasserturm verlassen und ist in den von der Gemeinde errichteten neuen Sportpark umgezogen. Die Gaststätte des Kegelcenters wurde unser neues Clubhaus. Nach langen Jahren des Wartens und Verhandelns mit der Gemeinde Mutterstadt war es endlich soweit. Dank unseres damaligen Bürgermeisters Ewald Ledig nahmen 1988 die Planungen eines Sportparks konkrete Formen an. Am 22.03.1993 wurde im Anschluss an eine Mitgliederversammlung eine Grundsatzvereinbarung zwischen der FG 08 Mutterstadt und der Gemeinde formuliert, die am 25.10.1993 von beiden Seiten unterzeichnet wurde.

Auszug aus der Grundsatzvereinbarung: Vorgesehen sei, dass die FG 08 das vereinseigene Clubhaus, mit Wohnung, Nebenräumen und Gelände im Tausch gegen den zweigeschossigen Gaststättentrakt des Kegelcenters erwerbe. Die Kegelbahnen bleiben im Eigentum der Gemeinde. Vor der Übergabe werde die Gemeinde das Gebäude nach vorliegendem Gutachten sanieren.

Federführend für die Verhandlungen mit der Gemeinde waren damals der 1.Vorsitzende H.J. Becker und der 2.Vorsitzende H.J. Ott mit der damaligen Vorstandschaft. Am 17.08.1993 eröffnete Bürgermeister Ewald Ledig mit dem Spatenstich die Bauarbeiten am Mutterstadter Sportpark. Der 1. Bauabschnitt mit Umkleidekabinen und Kunstrasenplatz war dann im Frühjahr 1994 beendet. Es folgte noch der 2.Bauabschnitt, während der 3.Bauabschnitt mit Gemeinschaftsräumen für die Vereine und einem Kiosk nie fertig gestellt wurde.

Am 28./29.Mai 1994 nahm man im Rahmen eines Vereinsfestes Abschied vom alten Sportgelände, wohl wissend in Zukunft bessere Bedingungen vorzufinden, sowohl im sportlichen als auch im wirtschaftlichen Bereich. Mit Wehmut im Herzen erlebten insbesondere unsere älteren Mitglieder diesen Abschied, wurden hier doch etliche Meisterschaften gefeiert und schöne Stunden im Clubhaus verbracht.

Der sportliche Erfolg stellte sich schnell ein im neuen Sportpark . Die 1.Mannschaft stieg von der B-Klasse Speyer über die Bezirksklasse in die Bezirksliga auf. In den Jahren 2007 und 2008 spielte man sogar in der Landesliga. Die 1b-Mannschaft stieg von der C-Klasse über die B-Klasse zwischenzeitlich in die Bezirksklasse auf.

Die Jugendabteilung profitierte ebenfalls von den besseren Bedingungen, denn es gab einen enormen Zulauf an Kindern und Jugendlichen. Heute sind alle Jugendmannschaften von der G- bis zur A-Jugend zum Teil doppelt und dreifach besetzt.

Die Saison 23/24 war die erfolgreichste in der Geschichte der FG 08. Ab der D-Jugend spielen alle Mannschaften in der kommenden Saison in der Landesliga. Die C1-Jugend sogar in der Verbandsliga. Bei der Ballschule haben wir eine Warteliste. Die Jugend-Mannschaften konnten Meisterschaften und Pokalsiege feiern. Auch unsere AH-Mannschaften waren erfolgreich. Die Ü40 wurde Meister und Pokalsieger und die Ü32 Meister. Der Höhepunkt der Saison waren aber die Relegationsspiele der 1. und 1b-Mannschaft. Beide Mannschaften waren erfolgreich. Mit über 1.300 Zuschauern an einem Tag hat der Sportpark sicher einzigartiges in seiner 30-jährigen Geschichte erlebt. Die 1.Mannschaft steigt in die Landesliga und die 1b-Mannschaft in die Bezirksklasse auf.

Nach nun 30 Jahren Nutzung hat der Sportpark ein wenig leiden müssen. Der Kunstrasenplatz musste zweimal durch die Gemeinde ersetzt werden. Da fast alle Trainingseinheiten und Spiele auf dem Kunstrasen stattfinden steht dieser unter einer enormen Belastung und Nutzung. Abhilfe wäre geschaffen, wenn der Rasenplatz der nun seit 28 Jahren gepflegt aber kaum bespielt wird, genutzt werden darf, wofür er da ist.  Da die Mannschaften in der Regel auf dem Platz spielen wollen, auf dem sie auch trainieren fand in der letzten Saison kein einziges Punktspiel auf dem gepflegten Rasenplatz statt.

Ein weiterer altersbedingter Schwachpunkt ist der Kabinentrakt. Äußerlich wirkt er noch gepflegt. Jedoch sind seit einem halben Jahr die Duschen in den Umkleidekabinen nicht zu nutzen, diesmal durch defekte Wasserleitungen in den Wänden.

Die 30 Jahre sind sicher auch von fortwährenden Diskussionen mit der Gemeinde geprägt. Unverständnis über die Rasenplatznutzung, Schließzeiten in den Sommermonaten, keine Flexibilität bei den Öffnungszeiten außerhalb des Trainingsbetriebes, Freundschaftsspiele am Wochenende nur eingeschränkt erlaubt. Meist wurden dann in Gesprächen akzeptable Lösungen gefunden.

Die FG 08 Mutterstadt hofft, dass sich hier die Zusammenarbeit und die Möglichkeiten der Nutzung der Anlage inklusive des Naturrasens in Zukunft ändert und sich eine zufriedenstellende Lösung ergibt, um die Entwicklung des Vereins nicht ein zu bremsen. Die Organisation der Trainingszeiten zu planen ist eine Herausforderung, die Kapazitätsengpässe führen zu einer Ablehnung von Kindern und Jugendlichen, auch auf eine Gründung und Meldung beim Verband einer dritten aktiven Mannschaft wurde wegen der jetzigen Situation im Sportpark verzichtet.

Die FG 08 Mutterstadt wird nun seit 116 Jahren ehrenamtlich geführt, Sie betreut ehrenamtlich über 250 Jugendliche. Insgesamt betreiben über 350 Menschen jede Woche ihren Lieblingssport, den Fußball, im Sportpark. Einer ausreichenden Nutzung des Sportparks steht also auch für die Zukunft nichts im Wege.

Text: FG 08 Mutterstadt

Bilder:  FG 08 Mutterstadt und Google earth

Harald Schulz neuer Ehrenvorsitzender

„Die FG 08 ist kein 08/15-Verein“, so wertete ein Rheinpfalz-Redakteur einst die Arbeit des Vereins und seines 1. Vorsitzenden. Zu Recht. Nun hat die letzte Mitgliederversammlung am 13. Juni 2024 ihren ehemaligen Vorsitzenden Harald Schulz auf Vorschlag des Ältestenrates einstimmig zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Sichtlich überrascht über diese unerwartete, herausragende Ehrung, dankte Harald Schulz auf sehr emotionale Weise.

Begonnen hat alles vor 66 Jahren mit seinem Eintritt in die FG 08 im Jahre 1958. Als Jugendlicher, als Aktiver und abschließend in der Altherrenmannschaft, war er ausschließlich für die FG 08 am Ball. Gekrönt wurde seine Fußballerkarriere in der Saison 1972/1973. Er wurde mit der 1. Mannschaft Meister in der A-Klasse Mitte, verbunden mit dem Aufstieg in die 2. Amateurliga. Als umsichtiger Libero und Organisator der Verteidigung hatte er großen Anteil am Erfolg der Mannschaft.

Nach Ende seiner sportlichen Laufbahn blieb Schulz der FG 08 in weiteren Funktionen treu. Lange Jahre als Schriftführer im Vorstand, danach als 2. Vorsitzender. In den Jahren 2000 bis 2010 leitete er erfolgreich die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender. In diese Amtszeit fällt die Meisterschaft der 1. Mannschaft in der Bezirksliga Vorderpfalz 2007. Dies bedeutete den 1. Aufstieg in die Landesliga. Im 2008 oblag ihm die Organisation und Durchführung der umfangreichen Feierlichkeiten anlässlich des 100 jährigen Bestehens seines Heimatvereins.

Aufgrund seiner langjährigen Verdienste erhielt Harald Schulz bereits 2011 die Auszeichnung zum Ehrenmitglied. Aktuell dient er der FG 08 als Revisor und Mitglied des Ältestenrates. Dort setzt er sich mit großem Engagement für die anstehenden Aufgaben und Belange des Vereins und seiner Mitglieder ein. Mittwochs ist er regelmäßig mit der Wandergruppe der Vereins-Senioren im Pfälzerwald unterwegs.

Was auch nicht unerwähnt bleiben soll, dass Harald einige Legislaturperioden im Sportausschuss der Gemeinde Mutterstadt als bürgerschaftliches Mitglied tätig war. Dort setzte er sich viele Jahre lang für die Belange aller Mutterstadter Sportvereine ein.

Text und Bild: Hans Jürgen Becker

Danke, Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein!!!

Unser B1- und B2-Jugend Mannschaftssponsor, Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein geht mit uns in die dritte Saison. Die Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein hat einen großen Anteil daran, das wir in dieser Altersklasse in den letzten Jahren einige Erfolge feiern durften. Von Meisterschaften, Aufstiege und Pokalsiege. Ohne solch großartige Unterstützung wäre dies alles gar nicht möglich gewesen. Dazu gehören nicht nur Trikotssätze und Trainingsmaterial, sondern auch die Ausbildung von Trainern und Mannschaftsverantwortliche, sowie Veranstaltungen außerhalb des Fußballs. Lieber Daniel vielen lieben Dank und auf weitere erfolgreiche Jahre mit Dir!!!

ISM Ludwigshafen GmbH verlängert!!!

Die ISM Ludwigshafen GmbH bleibt für eine weitere Saison Partner der Jugendabteilung der FG 08 Mutterstadt. Die ISM Ludwigshafen GmbH unterstützt weiterhin die Nullachter in Ihrem bestreben die Jugendabteilung weiter auszubauen, zu qualifizieren und über den Fußball zu fördern.

“Wir freuen uns sehr das die ISM Ludwigshafen ihren Vertrag um eine weitere Saison verlängert hat und wir weiter den eingeschlagenen Weg gemeinsam gehen,  so Christian Geißler der für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring bei der FG  08 Mutterstadt verantwortlich ist. „ISM versteht die Kooperation als echte Partnerschaft und nicht als ein klassisches Sponsoring. Das zeigt auch die Verlängerung des Vertrages ,so Geißler weiter.

Herr Hasanuddin Tiro, Geschäftsführer der ISM Ludwigshafen sagt, “Die FG 08 Mutterstadt sind mit das sportliche Aushängeschild der Gemeinde Mutterstadt. Wie alle Fans freut es uns zu sehen, wie der Verein für seine mutigen Entscheidungen in Strategiefragen und Personalbesetzungen in der abgelaufenen Saison die Früchte ernten darf. Ein toller Erfolg in allen Bereichen der Saison. So macht Förderung und Sponsoring doppelt so viel Spaß.

Auch sind Vereine eine Plattform für Unternehmen die Arbeitnehmer und Auszubildende suchen. ”Wir sind immer auf der Suche nach geeigneten (https://www.ism-gruppe.de/karriere/) Personal, so Herr Tiro weiter.

Über die ISM Ludwigshafen GMBH

Wir bei ISM sind herstellerunabhängige Experten für den Bau und die Wartung von Krananlagen, Torsystemen und Anlagen im Elektromaschinenbau. Wir bieten verlässlich, kompetent und konsequent digitalisiert Services von Planung, Prüfung, Wartung, Reparatur und Umbauten bis zur Planung und Fertigstellung von neuen Krananlagen. Wir garantieren schnelle Reaktionszeiten rund um die Uhr, optimale Verfügbarkeiten Ihrer Anlagen und Rundum-Service aus einer Hand.

Stillstand. Produktionsausfall. Unterbrechungen der Wertschöpfungskette. Für unsere Kunden in Industrie, Produktion und Energieerzeugung ein Horror-Szenario. Dieses Szenario zu vermeiden, ist unser täglicher Antrieb. Wir in der ISM Gruppe sind Experten für Krane, Toranlagen, und Anlagen im Elektromaschinenbau. Mit Kompetenzen in Maintenance, Engineering, Spezialkranbau, ReCraning, Lieferung, Montage und begleitendem Service. Unsere Philosophie ist auf einen Punkt fokussiert: Sie. Ob im individuellem Bau von Anlagen oder im passgenauen Konfigurieren genau des Full-Services, den Ihre Anlagenwartung benötigt. Wir halten Ihr Unternehmen in Bewegung und helfen Ihnen, Ihr Geschäft zu beschleunigen – 365 Tage im Jahr. Damit Krane, Tore, Bühnen, Verladetechnik und elektrotechnische Anlagen verlässlich funktionieren, setzen wir modernste Technologien ein. In Engineering und Maintenance sind wir fachkompetente, transparente Partner an der Seite unserer Kunden. Die Möglichkeiten der Digitalisierung schöpfen wir dabei im Sinne unserer Kunden voll aus.

Auszug aus der Internetseite der  ISM-Gruppe

Bericht der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung der FG 08 Mutterstadt fand am Donnerstag, den 13.Juni 2024, im Clubraum der Nullachter statt. Der 1. Vorstand Stephen Schulz begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder und bat zu aller erst um eine Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder. Torsten Ottinger trug danach das Protokoll der letzten Mitgliederversammlung vor. Dann übernahm der 1.Vorstand wieder und berichtete über das vergangene Jahr, er bedankte sich bei allen für Ihren Einsatz und Unterstützung bei Ihren Tätigkeiten für die Nullachter. Vor allem der sportliche Erfolg in der Aktivität, Jugend und AH sei Überragend gewesen mit Meisterschaften, Aufstiegen und Pokalsiege.  Der 1.Vorstand lobte die Arbeit vom Beisitzer in der Vorstandschaft Christian Geißler der für die Öffentlichkeitsarbeit und das Sponsoring verantwortlich ist .

Über die  finanzielle Entwicklung der Nullachter referierte 1.Kassier Torsten Ottinger, er bedankte sich bei Bernd Fehr für die Vorarbeit beim Finanzbericht und bedankte sich auch bei der Veranstaltungsgruppe und bei Christian Geißler für ihre Tätigkeiten im Verein.  Für die Berichterstattung der sportlichen Veranstaltungen und Erfolge waren, in Vertretung Stephen Schulz für die Jugend und Aktivität und AH Abteilungsleiter sowie verantwortlich für die E-Sport Abteilung Dirk Lindenschmitt zuständig.

Zu guter Letzt gab es es den Bericht vom Ältestenrat, der wieder alle Mitglieder dazu Aufruf mal bei Stammtisch der immer am ersten Donnerstag des Monats stattfindet vorbeizuschauen. Danach ging es Verwendung der Mittel aus dem Clubhausverkauf. Es wurde abgestimmt das ein Teil der Summe in die Errichtung von Räumlichkeiten nahe des Kunstrasen geht.

Nach der Vorstellung des Revisionsbericht von Michael Neu nahm dieser die Entlastung des Vorstand vor, nachdem zuvor die Mitglieder der Mitgliederversammlung der Entlassung einstimmig zugestimmt hatten.

Zum Ende der Mitgliederversammlung wurde der Antrag gestellt 1 Mitglied des Vereins zum Ehrenmitglied zu benennen, es ist Hans Defren für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit bei der FG 08. Der Antrag wurde einstimmig angenommen. Ein Antrag vom ältesten Rat sorgte dann für stehende Ovationen. Es wurde der Antrag gestellt Harald Schulz zum Ehrenvorsitzenden der FG 08 Mutterstadt zu ernennen, dieser wurde einstimmig angenommen. Zu guter Letzt wurden Fragen zu verschiedenen Themen in und um den Verein wurden beantwortet.

Nach dem offiziellen Teil klang der Abend im Clubraum in geselliger Runde aus.

Firma Zeller

Die FG 08 Mutterstadt  kann auch in der kommenden Saison auf die Unterstützung der Firmengruppe ZELLER bauen. Die Firmengruppe ZELLER, langjähriger Partner der FG 08 Mutterstadt, hat sich entschieden, sein Engagement für den Verein zu erweitern und zu verlängern. Die Firmengruppe ZELLER, seit vielen Jahren Sponsor der FG 08, hat sein Sponsoring nun aufgestockt und ist in die Sponsorenkategorie »Premium Partner Select« aufgestiegen.

“Mit der Erweiterung unseres Engagements bei der FG 08 lag uns besonders die Gesamtheitliche Unterstützung des  Vereins am Herzen. Wir freuen uns, hier einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der FG 08 Mutterstadt beisteuern zu können. Uns ist es wichtig, dass die FG 08 Mutterstadt auch weiterhin eine bedeutende Rolle im Vereinsleben unserer Gemeinde spielen kann. Durch die Verlängerung unserer Partnerschaft  möchten wir zeigen, dass wir auch für die Zukunft ein verlässlicher Partner der Nullachter sind”, so Andreas Zeller, Geschäftsinhaber der Firmengruppe ZELLER.

“Besonders bemerkenswert ist, dass die Firmengruppe ZELLER, die FG 08 Mutterstadt bereits in der schwierigen Phase der Corona-Krise unterstützt hat. Die Partnerschaft mit der Firmengruppe ZELLER ist ein Paradebeispiel dafür, wie Sponsoren und Vereine gemeinsam wachsen können, kommentiert Christian Geißler, Sponsoringleiter der FG 08 Mutterstadt.

“Die Unterstützung durch die Firmengruppe ZELLER ist für uns von unschätzbarem Wert. Insbesondere die Vertragslaufzeit gibt uns mehr Planungssicherheit. Wir sind Andreas Zeller für das entgegengebrachte Vertrauen und die Treue sehr dankbar”, so der 1.Vorstand Stephen Schulz.

 

Über die Firma Zeller:

Entsorgung, Recycling und Naturenergie

Die Firmengruppe ZELLER ist ein überregionaler Anbieter im Bereich Containerdienst, Entsorgung, Recycling und Naturenergie.

ZELLER bietet sämtliche Dienstleistungen entlang der Wertschöpfungskette Abfallsammlung, Containerdienst, Transport, Verwertung und Aufbereitung von Restabfällen, Bioabfällen, Sperrmüll, Papier, Glas und Sonderabfällen sowie Naturenergie – dem innovativen Energieträger aus der Region für die Versorgung dezentraler Kraftwerke.

Auf modernsten Anlagen gewinnt ZELLER auf diese innovative Weise hochwertige Wertstoffe und vermarktet die gewonnenen Recyclingkomponenten, Komposte und Mulchprodukte für den Garten-, Landschafts- und Straßenbau.

Hier geht es direkt zur Firmengruppe Zeller

Bild: Andreas Zeller, Geschäftsinhaber

Quelle: Firmengruppe ZELLER

 

 

.

 

 

 

 

 

Was für ein Waldfest!!!

Rückblick auf das Waldfest vom 08.06.2024 – 09.06.2024

Wenn man über Veranstaltungen und Feste in Mutterstadt redet, dann werden als erstes, auch außerhalb der Gemeinde, die Waldfeste der Nullachter genannt.

Am vergangenen Wochenende war es dann soweit und wir feierten mit zahlreichen Gästen aus und um Mutterstadt an der Walderholungsstätte. Unter den Gästen waren auch Gäste aus Politik, Wirtschaft und Sport. Einige Sponsoren der FG 08 waren mit Familienangehörigen vor Ort. Das Organisation-Team mit seinen 100 Helfer*innen hatten im Mehrschichtbetrieb alle Hände voll zu tun um die Gäste zu bewirten; am Samstagabend und am Sonntag dann, insbesondere am Nachmittag und zu den Abendstunden, war dann „volles Haus“. Als Highlight gab es am Samstag Abend von 18:00 Uhr- 21:30 Uhr  LIVE-Musik von der Band Good Times. Sie haben richtig gute Stimmung gemacht mit Songs aus den 60er und 70 Jahren. Es wurde getanzt und mitgesungen.

Weiteres Highlight war die Cocktail Bar, da war für jeden etwas dabei…

Neben den Waldfestklassikern (Servelat, Bratwurst, Wurstsalat), wurden an beiden Tagen weitere Nullachter Spezialitäten unter anderen auch Vegetarische Speisen angeboten. Am Sonntag gab es warme Waffeln zum Kaffee.

Wir möchten uns ganz herzlich bedanken bei der Metzgerei Kuhn, Holger Brodt, Bäckerei Wilhelmi und Getränke Schulz die für Lieferung und Bereitstellung für Essen und die Getränke zuständig waren. Ein riesengroßen Dank  an alle Helfer und Helferinnen vom Vorstand über AH, Aktivität und Jugendabteilung, bis Ältestenrat und Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten…., ohne EUCH wäre das Waldfest gar nicht möglich.

An solchen Veranstaltungen erkennt man, hier bei den Nullachter wird die Gemeinschaft und das Vereinsleben gelebt. Das Organisations-Team hat wieder einen riesen Job gemacht, DANKE für eure tolle Arbeit im Ehrenamt.

Otto Müller wurde 65 Jahre alt

Die FG 08 Mutterstadt gratuliert nachträglich. Otto feierte seinen 65. Geburtstag bereits am 24. Mai. Urlaubsbedingt konnte die FG 08 erst am 27. Mai gratulieren. Als Jugendtrainer begleitete er seinen Sohn von den Bambini bis in die A-Jugend. Danach war er als 1. Jugendleiter tätig. In der Vorstandschaft fungierte er als Beisitzer. Aber auch bei den Aktiven konnte er sich einbringen. Unter Trainer Ritzhaupt betreute er die 1. Mannschaft der FG 08. In diesem Jahr steht seine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft in unserem Verein an. Eingetreten ist er im November 1999. Sportlich ist Otto Müller noch immer unterwegs. Allerdings nicht mehr im Fußball. Er spielt Bowling bei einem Verein in Viernheim, trainiert aber in Ludwigshafen. Die FG 08 Mutterstadt wünscht Otto für die Zukunft alles erdenklich Gute. Die besten Geburtstagsgrüße des Vereins überbrachten Wolfgang Bünten und Hans Jürgen Becker vom Ältestenrat.

Auf dem Foto: rechts Otto Müller, daneben Wolfgang Bünten.

Text und Bild: Hans Jürgen Becker