Kategorie: C

Freundschaftsturnier in Mannheim Neckarau C1

Am Samstag den 24.07.2021 nahm die C1 an einem kleinen Freundschaftsturnier in Mannheim Neckarau teil. Es gab 3 Spiele á 30 Minuten gegen TSV Neckarau C2, ESV Eberbach und TSV Neckarau C1.

Bedingt durch Urlaubszeit, Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle musste das Trainerteam einige Umstellungen vornehmen.

Das erste Spiel gegen die C2 des Gastgebers dominierte Mutterstadt und Jona Strub erzielt nach Eckball die 1:0 Führung. Der Torwart der Nullachter, Timo Knappenberger ist ein sicherer Rückhalt, als es Neckarau zweimal gelingt die Gäste zu überlaufen. Kurz vor Ende des Spiels kann Enes Kurt auf 2:0 erhöhen.

Die Partie gegen Landesligist Eberbach startet bei Mutterstadt etwas unsortiert und so geht Eberbach nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung. Es folgt ein Freistoß und mehrere gute Torchancen für die FG, die leider ungenutzt bleiben. Aber Mutterstadt macht weiterhin Druck und kämpft hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte. Dennoch ist es wiederum Eberbach, das sich über einen Treffer freuen kann. Und auch die nächsten Tore erzielt Eberbach durch sehr gut herausgespielte Konter zum 4:0 Sieg, der in dieser Höhe jedoch eindeutige zu hoch ausfällt.

Auf das letzte Spiel müssen die Jungs aus Mutterstadt lange warten und auch die steigenden Temperaturen sind der Konzentration nicht förderlich. Dennoch bleibt die Partie gegen  TSV Neckarau C1 lange offen. Allerdings sind die Mutterstadter Abschlüsse nicht torgefährlich genug. Eine Einladung zum Torschuss nehmen die Gastgeber dagegen dankbar an und gehen in Führung.  Nach einer tollen Vorarbeit von Jona Strub und einem schönen Pass auf Lewin  Mossel, kann dieser den Ball zum Ausgleich einschieben. Die schnelle Antwort von Neckarau überrumpelt die Pfälzer, so dass wiederum Neckarau in Führung liegt und am Ende mit 3:1 gewinnt.

Vielen Dank an den Gastgeber TSV Neckarau für die kurzfristige Einladung und die Gelegenheit sich im freundschaftlichen Spiel zu messen. Dank an die souveräne Leistungen der Schiedsrichter, dem Fairplay der Mannschaften und dem grandiosen Support der mitgereisten Fans.

Es spielten: Timo (Tor), Bruno, Enes, Fabian, Franz, Gianni, Jonas N., Jonas K., Lewin, Matthias, Mika, Milo, Nils, Milian, Jona.

Spielbericht: Björn Czaja

Das nächste Freundschaftsspiel bestreitet die Mannschaft am kommenden Samstag den 31.07.2021 um 11:00 bei der JSG 1. FC 08 Hassloch/VfB Hassloch . Zuschauer sind herzlich willkommen.

C1 verliert 0:2 in Frankenthal

Zum Sonntagsspiel ging es für die C1 zum VfR Frankenthal.

Das Spiel beginnt nach kurzem Abtasten recht ausgeglichen, wobei Mutterstadt den Ball oft in der Frankenthaler Hälfte halten kann und in der 3. Minute den ersten Ball aufs Tor bringt. Kurz drauf testet Frankenthal den Mutterstadter Torspieler, doch Franz hält den Ball sicher. Nach der ersten Viertelstunde eine gute Torgelegenheit für die FG08, der Torspieler der Gäste liegt schon auf dem Boden, doch die Chance wird nicht genutzt. Weitere Torschüsse der Gastgeber folgen, gehen jedoch über die Latte bzw. werden souverän von Franz Egartner entschärft. Die Partie wird ruhiger. Mutterstadt steht in der Mitte zu eng,  lässt die Außenbahn unbesetzt und macht es sich dadurch selbst schwer.

Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit geht Frankenthal mit 1:0 in Führung. Mutterstadt hat zuvor mit vielen Spielern versucht den Gegner abzuwehren, aber der Ball bleibt inmitten der vielen Füße hängen und letztendlich konnte Frankenthal ihn über die Torlinie befördern. Die Gastgeber kommen jetzt immer mehr in Schwung und machen Druck, doch Mutterstadt kämpft. Allerdings spielt das Team vor dem Tor zu eng und die Torschüsse bleiben zaghaft und schwach, kein Problem für den Torwart des VfR. Ganz andere Schüsse muss der Schlussmann der Nullachter abwehren und das gelingt ihm heute mit Bravour!  Beim 2:0 des VfR in der 70. Minute ist er jedoch machtlos.

Es spielten: Franz, Milo, Finn, Jonas N., Jonas K., Nils, Matthias, Mika, Angelo, Enes, Lewin, Bruno, Björn, Fabian

Jonas K. sorgte für eine Schrecksekunde als er nach starker Abwehrleistung auf der gepflasterten Spielfeldumrandung liegen blieb. Nach kurzer Spielunterbrechung konnte er aber weiterspielen. Björn musste verletzt raus, nachdem er unglücklich auf den Arm gefallen war.

Jonathan und Lasse konnten Verletzung bedingt nicht spielen, unterstützten das Team aber von der Außenlinie. Danke für den Support, auch an die mitgereisten Fans. Vielen Dan auch an VfR Frankenthal und den souveränen Schiedsrichter.

 

C1 gewinnt mit 5:1 in Landau

Das Testspiel gegen die C2 von JFV Landau ging klar an die C1 aus Mutterstadt.

Doch das Ergebnis hätte noch viel viel höher ausfallen müssen betrachtet man die zahlreichen ungenutzten Chancen.  Bei besten äußerlichen Bedingungen und besten Platzverhältnissen pfiff der souveräne Schiedsrichter Marius Lauth das spiel pünktlich an. Die Nullachter kamen gut ins Spiel und schon nach knapp 3 Minuten hat Jonathan die erste Gelegenheit zum Torschuss, doch der Ball segelt über die Latte.  Kurz darauf die zweite Chance für uns, die vom gegnerischen Torwart geklärt wird. In der 8. Minute ein schneller Angriff von uns, ein gutes Zusammenspiel, doch der Torschuss geht genau in die Arme des Torwarts, der keine Mühe hat den Ball zu fangen. Der nächste Torschuss segelt wieder über das Tor bevor Mika in der 16. Spielminute einen Freistoß von nahe der Seitenlinie wunderschön direkt verwandelt zum 1:0. Der Torwart der FG 08 musste bis dahin keinen einzigen Ball der Landauer abwehren.  Nach einer falschen Ballaufnahme des gegnerischen Torwarts bekommt Mutterstadt einen Freistoß zugesprochen, den der Torwart abprallen lässt,  aber wir verwandeln diese Vorlage nicht. In der 20. Minuten treffen wir knapp den Pfosten. Den ersten Torschuss der Landauer In der 23. Minute hält Timo sicher. In der 24. Minute vergeben wir wieder eine gute Chance die Führung auszubauen. Das Spiel stockt jetzt auf beiden Seiten, es ist kein richtiger Spielfluss mehr vorhanden. Zwei weitere Torgelegenheiten werden von Mutterstadt vergeben und kurz vor dem Halbzeitpfiff vereitelt Timo einen Angriff der Gastgeber. Halbzeitbilanz aus Sicht der FG08, 9 vergebene Chancen, 1 Tor

Die zweite Halbzeit beginnt rasant mit 2 Toren für uns. Das 2:0 leitet Jonathan ein und Enes nimmt den Abpraller mit. Das 3:0 erzielt Jonathan selbst.  Die nächste Chance lässt Basti ungenutzt.  Danach flacht das Spiel merklich ab. Beide Teams mühen sich redlich, aber es bleibt bei brotloser Kunst. Wir lassen zwei weitere Chancen liegen und einen Torschuss von Landau kann Timo über die Latte lenken. Nach 70 Spielminuten steht es 3:0 für Mutterstadt.  Nach einer kurzen Trinkpause werden nochmal 10 Minuten gespielt. Mehmet erhöht zum 4:0 und keine 30 Sekunden nach Wiederanstoß erzielt Landau ihren Ehrentreffer, unhaltbar für Timo. Bastian erhöht auf 5:1 und Timo sichert das Ergebnis mit einer sauberen Parade.

Mutterstadt war die spielbestimmende und stärkere Mannschaft. An der Chancenverwertung muss noch gearbeitet werden, sowie an der Kommunikation auf dem Platz.

Vielen DANK an Nils Tracewicz und Björn Czaja obwohl sie nicht aufgestellt waren, trotzdem gekommen sind um Ihre Mannschaft angefeuert haben. Nils hat noch weitere Aufgaben übernommen, erst machte er unseren Torwart warm, dann zeigte er sich als souveränen Linienrichter und notierte nebenbei die Torschützen. Ein weiterer Dank an den Schiedsrichter, dieser leitete die Partie unaufgeregt und fand rechtzeitig die richtigen Worte für die Spieler, so dass die Partie sehr fair verlief und an die JFV Landau für ihre Gastfreundschaft, wir kommen gerne wieder.

Auch der Support von den Rängen war von den zahlreich erschienenen Fans top, aber es geht noch mehr….nächtste Woche geht es zum VfR Frankenthal

Bericht: Sonja Czaja-Nils Tracewicz / Bilder:  Judith Weiß

 

C1 mit viel Ballbesitz, aber (fast) ohne Tore

Im zweiten Testspiel gegen die SG FV Freinsheim / SV Weisenheim kann sich unser Team trotz gefühlten 80% Ballbesitz nicht gegen den Gastgeber durchsetzen und verliert mit 5:1.

Bereits nach 10 Spielminuten fällt das erste Tor für die Blauen. Halil, unser Torwart, kann den Ball noch abwehren, erhält dann aber keine Unterstützung vom Team, so dass der Gegner den Abpraller ins Tor befördert. Kurz darauf bereits das nächste Tor, 2:0. In der Abwehr passt die Kommunikation nicht. Dennoch ist Mutterstadt das Team mit mehr Ballbesitz und kann einen weiteren Angriff sowie einen Eckball der SG erfolgreich abwehren. Unser eigener Konter bleibt leider erfolglos. Doch kurz darauf greift der Torwart der Gastgeber ins Leere und Mika erzielt das Tor für Mutterstadt. Nach einer kurzen Trinkpause geht es weiter und wieder bewegen wir uns vorwiegend in der gegnerischen Hälfte, doch der Gegenangriff erwischt uns erneut eiskalt. Simon verteidigt mit Schwung und bringt den Gegner zu Fall. Der folgende Elfmeter bringt das 3:1 für die SG, die ihre wenigen Angriffe, sofern sie unser Mittelfeld überwinden, auch ordentlich abschließt. 2 gelbe Karten gegen Mutterstadt zeigen, dass der Frustpegel steigt. Zur Halbzeit erfolgen Auswechslungen. Mutterstadt kämpft und greift an, aber der Torabschluss klappt einfach nicht, während der zweite Konter vom Gegner wieder erfolgreich ist – 4:1. Ebenso nach der nächsten Trinkpause, 2 Angriffe der Blauen, einer im Tor – 5:1 Endstand. Ein Testspiel, das viel Input für die kommenden Trainingseinheiten liefern dürfte.

Wir bedanken uns beim Gastgeber, dem Schiedsrichter uns unseren Zahlreich erschienenen Fans, wir brauchen noch mehr Support für die Saison.

Nächste Woche geht es weiter, immer weiter Jungs!!!

Bericht von Sonja Czaja/Bilder Judith Weiß

 

Es spielten: Halil (Torwart), Matthias, Jonas K., Jonas N., Bruno, Simon, Gianni, Fynn, Mika, Angelo, Enes, Mehmet, Björn, Basti, Milo.

Der Ball rollt wieder… für die C1

Nach langer langer Pause ging es heute endlich wieder los für die C1. Zum Freundschaftsspiel fuhren wir bei bestem Wetter zur TSG Weinheim. Auf der beeindruckend großen Anlage erwartete uns die C3 des Gastgebers. Wir starteten gut und agil ins Spiel und waren in den ersten 20 Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Das belegen auch die beiden Tore zum 2:0, Torschütze war jeweils Mehmet. Nicht zu unterschätzen aber auch die Konter der TSG und einige riskante Pässe quer vor unserem Tor.  Franz, unser Torwart, zeigte sich aber souverän und hielt seinen Kasten sauber. Nach der Halbzeit dominierte wieder die FG08 das Spiel und hielt den Ball überwiegend in der gegnerischen Hälfte. Wir vergaben einige gute Chancen bevor Nils in der 47. Minute zum 3:0 erhöhte und Jonathan in der 56. nach lockerer Kombination zum 4:0 traf. In den letzten 15 Minuten verloren wir jedoch etwas den rote Faden und ließen die TSG Weinheim nochmal mehr ins Spiel kommen. Alles in allem ein guter Vorbereitungsauftakt der C1 nach einer sehr langen Pause, in der keine Spiele möglich waren. Trainer Maurice Weiß und Betreuer Christian Geißler waren nach dem Spiel einer Meinung;” Es steht noch viel Arbeit an um die Mannschaft dahin zuführen, wo wir hin vollen. Es ist ein erster Schritt getan und wir freuen uns wieder auf dem Platz zustehen”. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag in Freinsheim statt.

Bericht Sonja Czaja/Fotos Judith Weiß

C-Jugend: Die Saison unseres Lebens – aber leider nur die Sieger der Herzen

Wenn man 14 Pflichtspiele in Folge als Sieger vom Platz geht, als Favorit ins Pokalfinale einzieht und als aktueller Tabellenführer bis auf eine Niederlage und ein Unentschieden alle Punkte einfährt, dann kann man nicht viel falsch gemacht haben. Am Ende der Saison stehen die MuLis aber doch mit leeren Händen da. Denn durch die Quotientenregelung des Verbandes steigt mit zwei Spielen weniger jetzt Haßloch auf. Etwas unglücklich, da Haßloch durch Spielverlegungen noch nicht mal alle Partien der Vorrunde absolviert und noch etliche Topspiele vor der Brust hatte. Trotzdem kann man rückblickend sehr stolz auf die C-Jugend-Jungs sein, die gerade im spielerischen Bereich eine enorme Entwicklung gemacht haben und sicherlich den attraktivsten Fußball in ihrer Staffel gezeigt haben. Jetzt ist endlich der Corona-Trainingsstart auf dem neuen Kunstrasen erfolgt. Ende Juni werden sich die Jungs dann trennen. Der ältere Jahrgang wechselt mit dem Trainerduo in die B-Jugend, der jüngere Jahrgang startet dann hoffentlich bald einen neuen Anlauf Richtung Landesliga.

C-Jugend: Die Serie hält – 14. Pflichtspielsieg in Folge JSG MuLi – JSG Römerberg 9:0

Wer auf ein Spiel mit etwas Spannung gehofft hatte, wurde schon nach wenigen Augenblicken enttäuscht. Zu groß waren die spielerischen, vor allem aber die Schnelligkeitsvorteile der MuLi-Spieler. Während Armir noch kurze Zeit vorher völlig freistehend aus 8 Metern den Kasten nicht traf, machte es Felix nach 5 Minuten besser und köpfte den Ball über Freund und Feind hinweg ins Römerberger Tor. Auch in der Folgezeit dominierten die Gastgeber die Partie, gingen aber allzu schlampig mit ihren Chancen um. Trotzdem erhöhten Lennart und Leon bis zum Pausenpfiff bis auf 5:0. Im zweiten Spielabschnitt waren die Gäste nur noch auf Schadensbegrenzung bedacht. Am Ende blieben sie ohne eine einzige Torchance. Die MuLis nutzten die komfortable Führung für zahlreiche Wechsel, was man dann auch dem Spielfluss anmerkte. Lennart, Leon und Felix schossen die Gastgeber am Ende zu einem 9:0-Heimerfolg. Nächsten Samstag (14.3.) fährt die C-Jugend dann nach Ruppertsberg, wo man um 14:30 Uhr auf die JSG Mittelhaardt trifft.
Es spielten: Erik D. (TW), Jayden, Noah, Arne, Tim, Hamid, Nils, Leon H. (2), Lennart (4), Felix (3), Maxim, Armir, Leon S., Benito, Ulf

C-Jugend: Starker Auftakt nach der Winterpause JSG MuLi – TuS Altrip II 9:1

Wie gut kommen die MuLi-Jungs aus den Startlöchern? Diese Frage beantworteten sie im ersten Heimspiel eindrucksvoll. Trotz hoher Ausfallquote übernahmen sie vom Anpfiff an das Kommando und Felix knallte schon nach 60 Sekunden den Ball sehenswert an die Latte. In der Folgezeit hatte man deutlich mehr Ballbesitz, aber die Altriper konnten sich immer wieder aus der Belagerung ihres Strafraums befreien und versuchten durch geschicktes Konterspiel selbst gefährlich zu werden. Nach 21 Minuten nutzte Leon dann aber einen abgelegten Ball von Armir mit präzisem Schuss in die rechte untere Ecke zur Führung. Kurze Zeit später gewann Felix sein Laufduell gegen Gegenspieler und Torwart im Mittelfeld und versenkte per Bogenlampe aus 25 Metern zum 2:0. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Erst setzte sich Armir im Strafraum durch und ließ dem Keeper keine Chance.  Dann schlug der Freistoß von Nils aus gut 25 Metern direkt im Altriper Kasten ein. So ging es mit einer komfortablen 4:0-Führung in die Kabine. Die TuS-Spieler kamen nach der Pause noch einmal bis in die Haarspitzen motiviert aufs Feld und das Spiel wurde körperlicher. Nach 47 Minuten machte aber Leon per Kopfballtor nach einer Ecke wohl den Deckel auf den Heimsieg. Maxim, Felix mit seinen Treffern zwei und drei sowie Lennart erhöhten bis kurz vor Schluss auf 9:0. Den Ehrentreffer erzielten die Altriper dann mit dem Schlusspfiff per direktem Freistoß. Nächsten Samstag (7.3.) kommt die JSG Römerberg um 12 Uhr in den Sportpark.
Es spielten: Erik D. (TW), Jayden, Noah, Hamid, Nils, Hüseyin, Leon H. (2), Lennart (1), Felix (3), Maxim (1), Armir (1), Leon S., Benny

C-Jugend: Überzeugender Auftritt im Topspiel JSG MuLi – Rot-Weiß Seebach 5:1

Die Serie hält: Zwölfter Pflichtspielsieg in Folge. Auch gegen den Tabellendritten aus Seebach kamen die MuLis niemals in große Schwierigkeiten. Von Beginn an setzte man die Gäste unter Druck und hätte schon in den ersten zehn Minuten in Führung gehen können, wenn man sich beim Abschluss etwas cleverer angestellt hätte. Nach 11 Minuten war es dann Lennart, der am langen Pfosten eine Flanke von Leon zwischen Pfosten und Torwart unterbrachte. Auch in der Folgezeit spielten die Gastgeber den schöneren Fußball, Seebach versuchte es nur mit langen Bällen und kam durch eine fehlerfreie Abwehrarbeit zu keiner richtigen Torchance. Kurz vor der Pause drückte Lennart einen Ball aus drei Metern noch übers Tor, Sekunden später versenkte er dann einen Freistoß aus knapp 40 Metern im Netz. Die verdiente Halbzeitführung konnte direkt nach dem Wiederanpfiff wiederum durch Lennart auf 3:0 ausgebaut werden. Felix per Strafstoß und Hamid erhöhten bis zur 50. Minute auf 5:0. Den Seebachern blieb am Ende noch der Ehrentreffer. Mehr war für sie an diesem Spieltag im Sportpark nicht zu holen. Am kommenden Freitag (29.11.) spielen die MuLis ihr letztes Saisonspiel des Jahres. Um 18:30 Uhr geht es in Gommersheim gegen die JSG Gäu.
Es spielten: Erik D. (TW), Arne, Tim, Noah, Nils, Hüseyin, Leon H., Armir, Lennart (3), Felix (1), Ulf, Jayden, Benito, Hamid (1), Maxim

C-Jugend: Sicherer Auswärtssieg zum Hinrundenschluss SG FSV Schifferstadt/TuRa Otterstadt – JSG MuLi 0:8

11 Siege in 11 Pflichtspielen in Folge. Auch im Nachholspiel in Otterstadt ließen die MuLis nichts anbrennen. Schon nach 30 Sekunden nutzte Ulf die Unordnung im Strafraum zum 1:0. Die Gastgeber kamen kaum aus ihrer Hälfte und mussten ein Chancenfeuerwerk über sich ergehen lassen. Allerdings bereitete der ungewohnte Hartplatz doch beim Abschluss einige Schwierigkeiten. Trotzdem traf Lennart nach 7 Minuten von halbrechts, Leon legte eine Minute später nach zum 3:0. Beeindruckend, dass die SG-Spieler nicht die Köpfe hängen ließen und immer wieder versuchten, ihre schnellen Stürmer in Szene zu setzen. Allerdings machte die MuLi-Abwehr einen Superjob und hatte eigentlich einen ruhigen Abend. Und auch der Angriff spielte richtig schönen Fußball. Leon traf noch vor der Pause aus 20 Metern zum 4:0. Auch im zweiten Abschnitt dominierten die Gäste. Lennart und Felix erhöhten bis auf 6:0, ehe Nils seinen großen Auftritt hatte. Einen Befreiungsschlag aus dem Strafraum nahm er aus 25 Metern direkt und ließ die Kugel im Netz einschlagen. Arne machte dann den hochverdienten 8:0 – Auswärtssieg perfekt. Respekt an die Gastgeber, die sich in einer superfairen Partie nie aufgaben und an den Schiedsrichter, für eine tadellose Leistung. Ob die Siegesserie auch gegen das Topteam aus Seebach halten wird, zeigt sich am Samstag (23.11.) um 14 Uhr im Sportpark.
Es spielten: Erik D. (TW), Arne (1), Tim, Noah, Nils (1), Hüseyin, Leon H. (2), Armir, Lennart (2), Felix (1), Ulf (1), Jayden, Rolf, Leon S.