Kategorie: 2. Mannschaft

1Punkt für die 1b

TuS Wachenheim – FG 08 Mutterstadt II     1:1

In der Partie gegen Wachenheim wollte die 1B ihren Auftritt gegen Böhl-Iggelheim vergessen machen. Und man kann sagen, dass dies durchaus gelungen ist. Es hat zwar leider nicht zum Sieg gereicht aber die Mannschaft zeigte ein engagiertes Spiel und war schon von Beginn der Partie an sehr präsent. Die FG08 ließ den Ball ruhig durch ihre Reihen laufen und war bestrebt den Ball zügig in die gegnerische Hälfte zu bekommen, um ihre schnellen Außenspieler einsetzen zu können. Da dies nicht immer gelingen konnte waren die Nullachter auch darauf vorbereitet den Gegner an schnellen Gegenstößen zu hindern. Und da die Spieler aus Wachenheim natürlich auch einen Plan hatten, wie sie diese Partie gestallten wollten entwickelte sich ein durchaus interessanter Schlagabtausch bei dem die FG 08 etwas erfolgreicher war und kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung ging. Doch kaum war der Ball wieder im Spiel wurde es vor unserem Tor gefährlich und wir konnten nur mit Mühe den sofortigen Ausgleich verhindern. So stand es also zur Halbzeit 1:0 für die Nullachter. In der zweiten Hälfte wurde die Partie offener den Wachenheim wollte sich verständlicherweise nicht geschlagen geben. Und da natürlich auch die Nullachter sich nicht mit dem knappen Vorsprung zufrieden geben wollten eröffneten sich für beide Mannschaften Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Es gab in dieser Partie einige schöne Spielzüge von beiden Mannschaften die einen Treffer verdient hätten. Kurz vor Ende der Partie gelang Wachenheim noch der viel bejubelte Ausgleich. Wenn man dieses Spiel als Ganzes sieht geht das Ergebnis in Ordnung doch die 1B muss ihre Chancen besser nutzen und Gegentreffer in den letzten Minuten vermeiden.

Keine Punkte Auswärts!!!

SG Böhl-Iggelheim II – FG08 Mutterstadt II   2:1

Gestern hat die1B im Spiel gegen die SG Böhl-Iggelheim leider nicht die in sie gesetzten Erwartungen erfüllen können und musste sich dem Gastgeber geschlagen geben. Wie schon so oft in dieser Saison begannen die Nullachter die Partie mit zügigem Spiel nach vorne ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erarbeiten. Oftmals konnte die FG08 gut bis vor den Strafraum des Gegners kombinieren doch der letzte Pass kam nicht an oder es wurde zu früh der Abschluss gesucht. Doch auch der SG Böhl-Iggelheim gelang es nicht in der ersten Hälfte sich entscheidend durchzusetzen. Auch deshalb stand es zur Halbzeit noch 0:0. In der zweiten Hälfte der Partie wurde den Zuschauern mehr an Tempo und Zweikampf geboten. Leider waren es jedoch, zumindest aus Mutterstadter Sicht, die Spieler der SG, die zuerst über einen Treffer jubeln durften als in der 60. Minute der Ball im Tor landete. Doch lange währte die Führung nicht denn die Nullachter konnten kurz danach ausgleichen. Doch wie es nun einmal ist im Leben einmal nicht aufgepasst, den Gegenspieler aus den Augen verloren und schon lagen die Nullachter kurz vor Ende der Spielzeit wieder zurück und konnten diesmal nicht mehr ausgleichen. So ging die Partie mit 2:1 verloren.

“Momentan bringt unsere Mannschaft ihr Leistungsvermögen leider nicht auf den Platz und daran werden wir, sowohl im Training wie auch im Spiel, arbeiten und die nächsten Partien werden zeigen, ob es uns gelingt unsere Vorstellungen umzusetzen”.

1b Rhein-Mittelhardt Pokal

FC Lustadt II – FG08 Mutterstadt II   3:2

Im Viertelfinale des Rhein Mittelhaardt Cups trafen die Nullachter auswärts auf die Mannschaft des FC Lustadt II. Beide Teams zeigten von Anfang an, jede mit der ihr eigenen Spielweise, dass für sie nach dem heutigen Spiel im Pokal noch weiter gehen sollte. Während Lustadt zumeist mit langen Bällen agierte bauten die Nullachter ihre Angriffe gezielt über Abwehr und Mittelfeld auf. Schon recht früh in der Partie ergaben sich für die FG08 die ersten Möglichkeiten, um zum Torerfolg zu gelangen. Doch entweder die Abwehr des Gegners stand gut oder es fehlte die Präzision im Abschluss. Aber auch Lustadt ließ so einige Chance vor unserem Tor aus. In der 21.Minute konnte Mutterstadt allerdings einen Angriff erfolgreich abschließen und mit 1:0 in Führung gehen. Leider mussten die FG08 kurz vor der Pause den Ausgleich hinnehmen als ein Angreifer nicht entscheidend am Kopfball gehindert werden konnte. Nach Wiederanpfiff waren es wiederum die Nullachter die nach einem direkt verwandelten Freistoß, herrlich ins lange Eck gezogen, vorlegten. Lustadt ließ allerdings nicht nach, suchte weiter seine Chancen und belohnte sich kurz vor Ende der Partie mit dem Ausgleichstreffer.

Sollte das Spiel also wie im Achtelfinale gegen Schifferstadt wieder im Elfmeterschießen entschieden werden? Leider nicht, denn Lustadt erzielte praktisch mit dem Schlusspfiff den Treffer zum 3:2.

“Heute hat sich unsere Mannschaft gut verkauft aber leider wieder viele gute Möglichkeiten ausgelassen die Partie für sich zu entscheiden. Aber heute haben wir auch wieder einmal mehr feststellen können, wie gut sich unsere jungen Spieler entwickelt haben. Man kann durchaus behaupten sie sind in der Aktivität angekommen. Schade aus unserer Sicht ist nur, dass wir keine einzige Partie der Pokalrunde vor heimischem Publikum austragen durften. Und so traurig das Ausscheiden aus dem Pokal auch ist viel Zeit, um die Köpfe hängen zu lassen bleibt nicht denn am Sonntag kämpfen wir wieder um Punkte, Tore und den Sieg gegen die Mannschaft der SG Böhl-Iggelheim II”.

Bernd Härtel

Remis bei der 1b

FG08 Mutterstadt II – SG Neidenfels/Lambrecht   0:0

Da die 1B in dieser Spielzeit in einer neu eingeteilten Gruppe ist, spielt trifft sie immer wieder auf Mannschaften, mit denen sie noch keine Spielerfahrung hat. Auch eine vorhergehende Beobachtung der Gegner ist aufgrund der zum Teil doch recht großen Entfernungen nicht immer möglich. So bleibt immer ein Stück Ungewissheit darüber, wie der Gegner wohl auftreten wird. Heute hatte es die 1B mit der SG Neidenfels/Lambrecht solch eine Mannschaft im Sportpark zu Gast. Die Nullachter wussten zwar, dass die SG in der Tabelle hinter ihnen liegt, doch in dieser frühen Phase hat das noch nichts zu bedeuten. Und da keine Mannschaft um die Spielweise der anderen wusste entwickelte sich eine Partie, in der das vorsichtige Abtasten zunächst im Vordergrund stand und das Spiel zumeist zwischen den Strafräumen stattfand. Doch langsam, aber sicher, nahm die Partie Fahrt auf, wurde schneller und auch umkämpfter. Beide Teams versuchten das Spiel an sich zu reißen und den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Richtig durchsetzen konnte sich allerdings keine der beiden Mannschaft aber das Spiel wurde dadurch  zerfahrener und mehr als einmal auch durch einen Pfiff des Schiedsrichters unterbrochen. Zwar gab es auf beiden Seiten noch die ein oder andere Torraumszene, aber letztendlich endete die Partie torlos. 

8 Tore!!!

1B gewinnt auswärts

1.FC 23 Hambach – FG08 Mutterstadt II    3:5

Im Spiel gegen Hambach wollte di 1B zeigen, dass sie es besser kann als sie es gegen Friedelsheim gezeigt hatten. Und in der ersten Halbzeit sah es ganz danach aus, als sollte alles in die gewünschte Richtung laufen. Bis Hambach in die Partie fand, lag die FG 08 schon mit 3:0 vorne in. Doch so einfach wie es sich Aufgrund des Ergebnisses liest war es leider nicht. Eigentlich sollte so ein Vorsprung Sicherheit geben doch in der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse als zunächst Mutterstadt weiter vorlegte Hambach aber gleich danach, durch einen zumindest abseitsverdächtigen Abschluss, den Anschlusstreffer erzielen konnte. Im weiteren Fortgang des Spiels war die FG08 noch einmal und Hambach zweimal erfolgreich. Unabhängig vom Ausgang dieser Partie waren alle erzielten Tore, jedes auf seine eigene Art und Weise, sehenswert. Ob die Nullachter wieder in der Spur sind und sich im oberen Drittel der Tabelle festsetzen können, werden wir am nächsten Spieltag zu Hause sehen.    

Bittere Heimniederlage für die 1B

FG 08 Mutterstadt II- TuS Friedelsheim   1:2

Man könnte, aus der Sicht der FG 08, die Partie gegen Friedelsheim auch das „Spiel der vergebenen Möglichkeiten“ nennen. Die Nullachter, die recht vernünftig in die neue Saison gestartet sind, wollten am Samstag den nächsten Sieg zu Hause feiern und sich damit einen Platz weit vorne in der Tabelle sichern. So war die Spielweise unserer 1B von Beginn an darauf ausgelegt schnell in die gegnerische Hälfte zu gelangen um dort den Abschluss zu suchen. Nach einigen Minuten des intensiven Abtastens gelang der FG 08 auf diese Art und Weise auch der Treffer zum 1:0. Lange konnten sich Spieler und Zuschauer aber nicht über diese Führung freuen denn schon wenige Minuten später konnte Friedelsheim ausgleichen. Doch trotz dieses, vermeidbaren, Gegentreffers ließ sich unsere 1B nicht aus dem Konzept bringen und versuchte weiterhin spielbestimmend zu sein. Dies gelang allerdings nur unzureichend da Friedelsheim sich als nicht leicht zu bespielender Gegner erwies. Um jeden Ball kämpfend brachten sie die Mutterstädter Mannschaft ein ums andere Mal in Bedrängnis und konnten kurz vor Spielende den Treffer zum 1:2 erzielen.

“Wenn man heute bei unserer Mannschaft etwas bemängeln muss, ist es das verschwenderische Auslassen von Möglichkeiten, um zum Torerfolg zu gelangen. Leider zu oft konnten auch beste Chancen nicht verwertet werden, sei es, weil Pfosten oder Latte getroffen wurden oder weil der Torhüter von Friedelsheim eine starke Partie gespielt hat. In diesem Spiel hat sich unser Einsatz nicht ausgezahlt aber in den kommenden Spielen werden wir uns wieder selbst belohnen und sicher Punkte und Siege feiern können”, so der Betreuer der 1b, Bernd Härtel

Leider nur ein Punkt!!!

VfL Neustadt – FG08 Mutterstadt II 3:3

Im Spiel gegen einen der Favoriten in der Liga konnte die FG 08 mit einem Unentschieden den Heimweg antreten. Neustadt bot ein Kampfspiel an und die 1B der Nullachter nahm die Einladung an. Schon früh wurde um jeden Ball gekämpft und es wurde von beiden Mannschaften versucht dem Gegner keinen Raum zu lassen. Dies glückte zunächst dem VfL deutlich besser was auch den Führungstreffer zur Folge hatte zum 1:0. Doch die Nullachter konnten postwendend den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Nullachter ihre stärkste Phase in diesem Spiel, woraus das 1:2 und das 1:3 entstand. Doch wie bereits im Spiel gegen den FSV Schifferstadt gelang es den Mutterstädter diesen Vorsprung über die Zeit zu bringen. In der 70. Min konnte der VfL mit einem gut getretenen Freistoß den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. Kurz vor Spielende gelang dann, noch dem Gastgeber der Ausgleich zum 3:3.   

“Heute haben wir etwas Federn gelassen aber auch wieder das ein oder andere Puzzleteilchen gefunden, um unser Spiel zu verbessern. Natürlich werden wir schon im nächsten Spiel versuchen die heute gemachten Fehler nicht zu wiederholen und am Kerwe Samstag die 3 Punkte im Sportpark zu behalten. Wenn ihr sehen wollt ob uns das gelingt kommt vorbei, seht euch das Spiel an und natürlich dürft ihr uns auch lautstark unterstützen. Wir jedenfalls freuen uns auf euch”, so Bernd Härtel Betreuer der 1b.

1B in Runde 3 !!!

FSV Schifferstadt III – FG 08 Mutterstadt II  8:9 n.E.

Im Spiel gegen den FSV Schifferstadt III wurde den zahlreichen Zuschauern all das geboten was man von einem Pokalspiel erwarten darf. Spannung bis zum Ende, Emotionen auf dem Platz und zum Schluss ein Elfmeterschießen. Doch der Reihe nach, die ersten Minuten der Partie gehörten eindeutig Schifferstadt. Erst nach etwa 10 Minuten konnte sich die FG 08 vom Druck befreien und ihrerseits geordnet aufbauen. Diese Bemühungen wurden dann auch durch 3 Treffer in der ersten Halbzeit belohnt. Schifferstadt allerdings war nie weit davon entfernt den Anschlusstreffer zu erzielen und deshalb durften sich die Nullachter, trotz dieses Zwischenstandes, nicht in Sicherheit wiegen. In der Halbzeitpause wies der Trainer der Nullachter noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass der FSV zu Beginn der zweiten Hälfte alles daran legen würde den Rückstand aufzuholen. Und tatsächlich, Schifferstadt startete eine furiose Aufholjagd die mit dem Ausgleich in der 90 min belohnt wurde. In der zweiten Hälfte war allerdings einiges mehr los. Ein Spieler der FG08 sah nach einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum in der 62. Minute die Gelb/Rote Karte und in der 80 Minute blieb ein Spieler von Schifferstadt nach einem Zweikampf liegen, dieser wurde auf dem Feld behandelt und danach zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche der FG 08.

Nach diesen ganzen Aufregungen sollte also nun das Elfmeterschießen entscheiden und hier konnten sich die Nullachter durchsetzen.

“Heute haben wir gewonnen, aber Schifferstadt hat uns alles abverlangt und uns aufgezeigt worin wir in Zukunft noch besser werden müssen. Die Moral und der Einsatzwillen werden es sicher nicht sein. Am Sonntag steht mit dem VfL Neustadt die nächste Bewährungsprobe für unsere Mannschaft an und auch dort werden wir wieder unser Bestes geben”, so Trainer Dominik Weber.

Welch ein Auftakt!!!

FG08 Mutterstadt II – TV 1899 Ellerstadt   11:1

Am 14.08.2022 war zum Saisonstart die Mannschaft des TV 1899 Ellerstadt im heimischen Sportpark zu Gast. Die Spieler der FG08 wollten an die guten Leistungen in der Vorbereitung und im Pokal anknüpfen und haben die zahlreichen Zuschauer nicht enttäuscht. Von Beginn an konzentriert und sofort Spielbestimmend ließen die Nullachter dem Gegner kaum eine Möglichkeit die eigene Hälfte zu verlassen. Ein verwandelter Strafstoß eröffnete den Torreigen und es sollten in der ersten Halbzeit noch 5 weitere Treffer folgen. Wer erwartet hatte, dass die FG08 es nach dem Seitenwechsel etwas ruhiger angehen lassen würde, sah sich getäuscht. Weiter druckvoll nach vorne spielend konnten noch 5 weitere Tore erzielt werden. In der Mitte der zweiten Halbzeit leisteten sich die Mutterstädter einen Moment der Unaufmerksamkeit und ermöglichten so Ellerstadt den Ehrentreffer.

Die Nullachter zeigten heute als Team eine beeindruckende Leistung und hatten Torschützen mit 3 bzw. 4 Treffern in ihren Reihen. Am nächsten Sonntag gegen Neustadt wird man sehen, wie sich die FG 08 gegen einen der Favoriten behaupten kann.

Nachlese

Die Vorbereitung ist beendet und manche Ligen sind schon wieder im regulären Spielbetrieb. Nun ist auch etwas Zeit, um einmal über die Mannschaften hinweg zu sehen und das Augenmerk auf diejenigen Menschen zu richten die es uns ermöglichen unseren Sport auszuüben. Da wären zunächst einmal die Trainer, die sich Gedanken darüber machen, wie sie das Training abwechslungsreich und zielführend gestalten können. Ebenso stellen sie nach bestem Wissen und Gewissen die Mannschaften für den kommenden Spieltag zusammen. Dann die sportlichen Leiter der einzelnen Vereine. Ansprechpartner für die Trainer auch in organisatorischen Dingen wie z.B. Spielverlegungen usw. Natürlich gehören dazu auch die Platzwarte, die für gute Bedingungen auf den Spielstätten sorgen. Auch die Schiedsrichter dürfen an dieser Stelle nicht vergessen werden. Wie auch wir versuchen sie an jedem Spieltag, ob als Einzelperson oder im Gespann, auf dem Spielfeld ihr Bestes zu geben. Und nun die wichtigsten Personen: die Familien und Partner unserer Spieler. Sie geben uns die Möglichkeit und den Freiraum unseren Sport auszuüben und richten ihre Helden auch immer wieder auf wenn`s mal nicht so richtig läuft. Euch allen an dieser Stelle ein extra großes Dankeschön.

Bernd Härtel