Autor: Christian Geißler

Kantersieg der A-Jugend

FG 08 Mutterstadt : TuS Mechtersheim/JSG Römerberg U21 16:0 präsentiert von der Frigo Trans GmbH

Bei kühlfeuchtem Wetter kamen die Nullachter blendend in die Partie. Die Gastgeber ließen den Ball schön laufen und fanden Lennart direkt im Sechszehner. Der drehte sich clever und schloss überlegt ab. Der Keeper hatte keine Chance. Die Führung nach 60 Sekunden gab den Mutterstädtern Selbstvertrauen und sie drückten weiter. Nach zwei Minuten legte Lennart direkt mit dem 2:0 nach. Die Nullachter erwischten einen richtig guten Tag. Der Spielaufbau durchs Mittelfeld sah gut aus und die Chancen kamen im Minutentakt. Alessandro verwandelte einen Handelfmeter nach 9 Minuten zum 3:0. Zu groß war die Dominanz der Platzherren. Lennart mit drei weiteren Treffern, Alessandro mit einem Doppelpack, Leon, Adrian und Yann schraubten das Ergebnis bis auf 10:0.

Mit dem Halbzeitpfiff wechselten die Gastgeber kräftig durch und die Mechtersheimer kamen noch einmal motiviert aus der Kabine. In einer durchaus fairen Partie hatten die Nullachter aber jederzeit das Spiel unter Kontrolle. Lennart legte noch einmal zwei Treffer nach, Tim, Leon und Alessandro nutzten ihre Chancen bis zum 15:0. Einen schönen Schlusspunkt setzte Felix mit einer Bogenlampe aus 25 Metern ins Netz. Jetzt gehen die Nullachter erstmal in die Ferienpause. Ihr nächstes Pflichtspiel wird am Mittwoch, 2.11. um 19:15 Uhr gegen die TSG Deidesheim im Sportpark angepfiffen.

B-Jugend souverän!!!

FG 08 Mutterstadt : FC Phönix Bellheim 3:0 präsentiert von der Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein

Nach dem Weiterkommen im Pokal gab es nur drei Tage Pause für die Mannschaft. Gestern war der FC Phönix Bellheim zu Gast im Sportpark. Als Beobachter sah man eine sehr einseitige Begegnung. Phönix überließ Mutterstadt das Spiel. Die FG 08 spielte geordnet von hinten aus auf, ließ den Ball durch ihre Reihen laufen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Bellheim. Somit fielen in der der 1.Halbzeit das 1:0 von Efe und das 2:0 von Jorgo. So ging es auch in Halbzeitpause. Zu Beginn der 2.Halbzeit versuchte Bellheim den Rückstand wettzumachen, aber die Abwehr der FG08 war immer da und entschärfte die brenzligen Situationen. Die FG 08 Mutterstadt erzielte dann das 3:0 durch Mika und machte damit auf das Spiel den Deckel drauf. Was man anmerken sollte zum Spiel der Nullachter, dass sie etwas mehr Ruhe in Ihr Spiel bekommen müssen, bei einer Führung und das sie zu viele Chancen vergeben vor dem Tor des Gegners.

Trotzdem muss man die Mannschaft loben für die bisher gespielte Saison, denn es hat wohl keiner erwartet (außer der Trainer vielleicht), dass die Mannschaft nach sechs Spieltagen auf einen hervorragenden 3.Platz in der Landesliga stehen.

Wir bedanken uns beim Schiedsrichter für die souveräne Leitung des Spiels und Dank an die Zuschauer für den großartigen Support.

Eine Runde weiter!!!

FG 08 Mutterstadt : VfR Frankenthal 1:0 n.V. präsentiert von der Zahnarztpraxis Daniel Pfundstein

Die B-Jugend ist im Südwestdeutschen Pokal eine Runde weiter, nach einem Sieg in der Verlängerung mit 1:0 gegen den VfR Frankenthal im heimischen Sportpark.

Mit breiter Brust gingen die Mutterstädter in das Spiel. Nach ca. 10 Minuten des Abtastens übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen. Wie in den Ligaspielen davor überzeugte die Mannschaft, spielerisch und läuferisch und erspielten sich Chance um Chance. Leider fehlt es im letzten Drittel an Konzentration um das erarbeitete in Tore umzuwandeln. Frankenthal wartete ab und setzte auf Konter, die sie zum Glück für die FG 08 nicht abschließen konnten. Dementsprechend fiel die Entscheidung am Ende der Verlängerung durch einen Schuss in den Winkel von Flavio aus 25 Meter.

Hervorzuheben ist die sehr gute Leistung des Schiedsrichter, der das Spiel souverän und ruhig geleitet hat. Wenn es etwas hitziger wurde, holte er sich die Spieler zu einem kurzen Gespräch zu sich und redete mit Ihnen ohne sie gleich zu bestrafen.

Vielen Dank für den großartigen Support!!! Am Samstag den 01.10.2022 geht es weiter in der Liga gegen den Konkurrenten FC Phönix Bellheim.

Nowius Immobilien neuer Premium Sponsor

Heute stellen wir unseren neuen Premium Sponsor vor, das Unternehmen Nowius Immobilien aus Ludwigshafen-Rheingönheim. Spezialist für die professionelle Vermittlung von Immobilien.

“Wir sind sehr froh und dankbar das sich das Unternehmen Nowius Immobilien entschieden hat die Nullachter in ihrer weiteren Entwicklung zu unterstützen”, so Stephen Schulz

Christian Wippert sagte, ” Wir möchten unseren Beitrag leisten den Amateur-Fußball und die Nachwuchsförderung hier in der Region zu fördern. Gerade bei der FG 08 sieht man das sie mit vollen Einsatz dabei sind”.

Über Nowius Immobilien:

Nowius Immobilien ist ein innovatives und modernes Unternehmen, das sich auf die professionelle Vermittlung von Immobilien spezialisiert hat. Wir sind Ihr unabhängiger Partner und in unserem Handeln nur Ihnen als Kunden gegenüber verpflichtet. Denn jede Immobilie ist unterschiedlich und so auch die Anforderung an deren Vermarktung und Vermittlung. Wir unterstützen Sie entsprechend der individuellen Umstände kompetent, persönlich und seriös.

Torjäger blüht in neuer Rolle auf

Bezirksliga intern: David Gerner von der FG 08 Mutterstadt ist noch ohne Saisontor

Rheinpfalzbericht vom 28.092022 von Thomas Leimert

 
MUTTERSTADT. Heutzutage erinnern die Rückennummern im Fußball an die hohen Zahlen, die im Eishockey gängig sind. In der Bezirksliga etwa beim ESV oder der SG Edigheim, wo es die 53, 67, 80 oder 99 gibt. Diese Modeerscheinung macht die FG 08 Mutterstadt nicht mit. Dort laufen die Spieler der Startformation in der Regel mit den Rückennummern 1 bis 11 auf. Nur Timo Gehrlein spielt auf seinen Wunsch hin mit der 17. Einen Namenszug auf dem Rücken gibt es nicht, was auch den Vorteil der Wiederverwendung hat, wenn ein Spieler den Club verlässt. Meistens geben die Nummern bei der FG 08 auch Rückschlüsse auf die Position.

Doch das ist nicht bei allen so. So trägt David Gerner weiter die 9, obwohl der Torjäger inzwischen nur noch selten im Sturmzentrum spielt. Im zuletzt praktizierten 4-1-4-1-System agiert der 30-Jährige auf der Doppelacht oder auf dem linken Flügel. „Für mich waren diese Positionen Neuland und total ungewohnt. Aber mit meiner Erfahrung weiß ich, welche Laufwege einzuschlagen sind und wie das Stellungsspiel sein muss“, sagt Gerner. Er war in früheren Jahren regelmäßig der beste Torschütze seiner Mannschaft, egal ob das beim LSC, in Fußgönheim, Maxdorf, Ruchheim oder bei Phönix Schifferstadt war. Der als Anlagenfahrer beschäftigte Linksfuß stand für Tore, galt von Jugend auf als klassischer Vollstrecker.

In dieser Spielzeit steht der Vollblutstürmer noch bei null Saisontreffern. „Das ist ungewöhnlich. Anfangs habe ich dem keine große Bedeutung beigemessen. Doch nun sind acht Spiele vorbei, und ich habe immer noch nicht getroffen. Ich müsste lügen, wenn ich sagen würde, dass diese Flaute nicht an mir nagt“, räumt Gerner ein. Doch Unzufriedenheit kommt nicht auf, was sicher auch daran liegt, dass die FG noch immer ungeschlagen ist und gute Leistungen zeigt. Gerner wirkt auch deutlich mannschaftsdienlicher als vor Jahren.

Das sieht auch Marco Malizia so, der mit Kevin Selzer das Trainerduo bei den Mutterstadtern bildet: „David, der seit August 2020 bei uns ist, macht weite Wege, arbeitet nach hinten mit und hilft den jungen Spielern. Ich glaube, er hat die Positionsveränderung angenommen.“ Gerner habe eine Trainingsbeteiligung, die bei 90 Prozent liege und sei dritter Kapitän.

„Aber klar, er hat das Torjäger-Gen in sich und wird auch wieder treffen“, ergänzt Malizia. Was es für den Stürmer leichter macht, ist die gute Besetzung der Sturmmitte. „David Schinnerer ist dynamisch und wuchtig. Er trifft, macht aber auch Bälle gut fest, sodass das Mittelfeld nachrücken kann“, lobt der 30-Jährige den Kollegen, der die 11 trägt. Trotzdem wird von David Gerner eine Last abfallen, wenn er sein erstes Tor schießt. Vielleicht am Sonntag gegen Seebach.

E3 Saisonbeginn

FG 08 Mutterstadt III : FSV Schifferstadt II 1:16

Am Sonntag den 25.09.2022 war es endlich soweit. Die neue E3 trat auf heimischem Platz nicht nur zu ihrem erstes Spiel der neuen Saison, sondern auch zu ihrem erstes Spiel als Mannschaft an.
Leider hieß es bereits in der ersten Minute 0:1 für den FSV Schifferstadt ll . Von Beginn an war deutlich zu erkennen, dass die Spieler der gegnerischen Mannschaft alle ein Jahr älter sind und vor allem auch schon seit einiger Zeit zusammenspielen.
Tapfer kämpften sich die Nullachter durch das Spiel und gaben zu keinem Zeitpunkt auf ,auch wenn ihnen ihre anfängliche Nervosität zu schaffen machte .So gelang es Adrian Dietz zu Beginn der zweiten Spielhälfte den langersehntes und verdientes Ehrentreffer zu erzielen.
Am Ende musste die Mannschaft leider eine klare Niederlage einstecken( 1:16 ), wovon sich unsere Spieler jedoch keinesfalls unterkriegen oder demotivieren lassen. “Wir werden in den nächsten Wochen im Training hart arbeiten, um in den nächsten Spielen zu punkten”.

Zwei Niederlagen

FC Speyer 09 : FG 08 Mutterstadt 2:1

Pokalkrimi in Speyer

Die Anspannung für das erste Pokalspiel war jedem anzumerken. Beide Mannschaften wollten in die nächste Runde einziehen. Es war von der ersten bis zur letzten Sekunde ein Spiel auf Augenhöhe. Die Zuschauer sahen auf einem engen Spielfeld ein attraktives Spiel mit vielen Torchancen. Leider mussten die Nullachter früh ein 2:0 des FC hinnehmen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit hatten sich die Mutterstädter einiges vorgenommen. Ein hohes Pressing wurde mit dem 2:1 belohnt. In der letzten Spielminute warf die FG 08 alles nach vorne. Bei der letzten Torchance der FG 08 klärte ein Nullachter Spieler den Ball auf der Linie. Nach dieser Aktion kam dann der Abschlusspfiff. Viele Tränen der 08er Jungs zeigte wie sehr sie eine Runde weiterkommen wollten aber Kompliment an Speyer für das tolle Spiel. “Wille und Leidenschaft war von jedem zu erkennen und das macht uns Trainer stolz”. Es spielten: Alessandro, Amon, Emir, Hamudi, Iliaz, Imad, Jakob, Lars, Lauin, Luca und Mika

VfB Haßloch : FG 08 Mutterstadt 5:1

Auswärtsspiel beim VFB Haßloch

Es war von vornherein klar dass es ein schwieriges Spiel wird für die FG 08, da drei Leistungsträger wegen einer Schulveranstaltung fehlten. Aber die Spieler die auf dem Platz standen haben wie immer das maximale aus sich rausgeholt, haben gekämpft und sich gute Torchancen herausgespielt. Leider musste der Torwart der Nullachter kurz vor der ersten Halbzeit noch verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Am Ende hieß das Ergebnis 5:1. “Wir sind trotzdem sehr stolz auf unsere Jungs die teilweise über die kompletten 50 Minuten spielen mussten da wir keine alternativen auf der Ersatzbank hatten. Auch aus Niederlagen muss man das positive rausnehmen und dafür sind wir Trainer da”.
Es spielten: Amon, Hamudi, Iliaz, Imad, Jakob, Lars, Lauin, Luca und Milo

1Punkt für die 1b

TuS Wachenheim – FG 08 Mutterstadt II     1:1

In der Partie gegen Wachenheim wollte die 1B ihren Auftritt gegen Böhl-Iggelheim vergessen machen. Und man kann sagen, dass dies durchaus gelungen ist. Es hat zwar leider nicht zum Sieg gereicht aber die Mannschaft zeigte ein engagiertes Spiel und war schon von Beginn der Partie an sehr präsent. Die FG08 ließ den Ball ruhig durch ihre Reihen laufen und war bestrebt den Ball zügig in die gegnerische Hälfte zu bekommen, um ihre schnellen Außenspieler einsetzen zu können. Da dies nicht immer gelingen konnte waren die Nullachter auch darauf vorbereitet den Gegner an schnellen Gegenstößen zu hindern. Und da die Spieler aus Wachenheim natürlich auch einen Plan hatten, wie sie diese Partie gestallten wollten entwickelte sich ein durchaus interessanter Schlagabtausch bei dem die FG 08 etwas erfolgreicher war und kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung ging. Doch kaum war der Ball wieder im Spiel wurde es vor unserem Tor gefährlich und wir konnten nur mit Mühe den sofortigen Ausgleich verhindern. So stand es also zur Halbzeit 1:0 für die Nullachter. In der zweiten Hälfte wurde die Partie offener den Wachenheim wollte sich verständlicherweise nicht geschlagen geben. Und da natürlich auch die Nullachter sich nicht mit dem knappen Vorsprung zufrieden geben wollten eröffneten sich für beide Mannschaften Möglichkeiten, um Tore zu erzielen. Es gab in dieser Partie einige schöne Spielzüge von beiden Mannschaften die einen Treffer verdient hätten. Kurz vor Ende der Partie gelang Wachenheim noch der viel bejubelte Ausgleich. Wenn man dieses Spiel als Ganzes sieht geht das Ergebnis in Ordnung doch die 1B muss ihre Chancen besser nutzen und Gegentreffer in den letzten Minuten vermeiden.

D1 mit 4 Punkten aus 2 Spielen

FC Speyer 09 II : FG 08 Mutterstadt 0:6

Am Donnerstag 22.09.2022 war die D1 der FG 08 Mutterstadt zu Gast bei der D2 des FC Speyer 09. Hochmotiviert nach der Niederlage gegen Herxheim gingen die Jungs der FG08 in die Partie. Der Gegner wurde vom Anpfiff weg unter Druck gesetzt. So gab es auch bereits in der 1. Minute einen Elfmeter für Mutterstadt, der allerdings nicht genutzt wurde und der Speyerer Keeper parierte. Nach 4 Minuten gelang dann das 1:0 durch Deniz. Die FG08 setzte nach und konnte mit einem Doppelschlag in der 14. und 17. Minute auf 3:0 erhöhen. Vor der Pause wurde ein weiterer Elfmeter verschossen, diesmal war die Latte im Weg. Das gleiche Bild gab es nach der Halbzeit. Die FG08 drückte und bot eine spielerisch gute Leistung. Allerdings wurden mehrere Torchancen nicht genutzt. Es dauerte bis zur 53. Minute, ehe Anwar auf 4:0 und danach Marko und Deniz die Tore zum 6:0 Endstand beisteuerten.

Es spielten gegen Speyer: Ben, Leo, Ivan, Philipp, Jonas, Anwar, Deniz, Noah, Luka, Tim, Marko, Elias, Ahmad

FG 08 Mutterstadt : VfR Frankenthal 2:2

Weiter ging es am Sonntag 25.09.2022. Zu Gast im Sportpark war der Aufstiegsfavorit VfR Frankenthal. Das Spiel benötigte kein langes Abtasten, die Mannschaften setzten sich beide direkt unter Druck und griffen jeweils in der gegnerischen Hälfte an. Frankenthal konnte bereits in der 4. Minute Kapital daraus schlagen, eroberte den Ball im Spielaufbau und schob zur 0:1 Führung ein. Dies war ein Schock für das Team aus Mutterstadt. Es dauerte 3-4 Minuten, danach konnten sie die Spielkontrolle übernehmen, Frankenthal zog sich geschickt zurück und lauerte auf Konter. Im Gegenzug zu einer ungenutzten 100%igen Torchance der FG08, erhöhte Frankenthal nach einem Eckball zum 0:2. So war auch der Halbzeitstand. Ein ähnliches Bild in der 2. Halbzeit. Frankenthal zog sich weit zurück, verschob gut und machte geschickt die Räume eng. Dennoch gelang es der FG08 spielerische Lösungen zu finden und Deniz schaffte in der 42. Minute den Anschlusstreffer. Die Partie wurde hitziger und in der 47. Minute gelang Anwar der Ausgleich. Es blieb hart umkämpft, das Siegtor sollte am Schluss nicht mehr gelingen und so blieb es beim 2:2 unentschieden. Herzlichen Glückwunsch an alle Spieler und das Trainerteam für diese Aufholjagd.

Besonderen Dank an die beiden Schiedsrichter in Speyer und Mutterstadt, welche die Partien stets unter Kontrolle hatten.

Es spielten gegen Frankenthal: Nils, Leo, Ivan, Philipp, Jonas, Anwar, Noah, Elias, Luka, Tim, Marko, Deniz, Lennard